deutschsprachige FoxPro User Group
Kategorien

Hilfe
 dFPUG-Portal |  Mitglieder  |  Produkte  |  VFX  |  Partner  |  Links  |  Suchen  |  Kategorien  |  Dokumente  |  Bewertung  |  FoxRockX  |  Impressum/Presse  |
  Ergebnisse finden in         Erweiterte Suche
 Kategorie : ODBC  
Kategorien : Technologien : ODBC Eine Kategorie nach oben

Diese Kategorie abonnieren
  Kontakt: dFPUG
 Dokumente  
Beschreibungen ausblenden Objekte: 14
Sortieren nach: Autor | Titel | Datum
10. Visual FoxPro Entwicklerkonferenz 2003 Konferenzkurzprogramm
K_2003.pdf
Layoutetes Kurzprogramm der 10. Visual FoxPro Entwicklerkonferenz 2003 in der gedruckten Kurzfassung (ohne Anzeigen) als kompakter Download (incl. Anmelde- und Bestellformular) mit allen wesentlichen Informationen.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.09.2003 Autor: Rainer Becker
Advanced Client\Server in Visual FoxPro
Advanced Client Server in Visual FoxPro.doc
SQL pass-through allows for connection, and communication, with back end servers. Unlike remote views, connection information is not stored in the database but has to be re-established each time. Once the connection has been established, you can use other pass-through commands to execute stored procedures, back end triggers and rules, initiate remote transaction processing. Further, SQL pass-through commands can be used with Visual FoxPro parameters (with some limitations). The processing itself may occur in batch or non batch mode and in synchronous or asynchronous mode.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Melissa W. Dunn
Advanced Client-Server Functionality in Visual FoxPro
Advanced Client Server Functionality in Visual FoxPro.doc
The advanced client-server capabilities of Microsoft Visual FoxPro™, for the most part, revolve around the setting of properties for named and unnamed connections, remote views, and cursors. These properties are readable through DBGETPROP, CURSORGETPROP and SQLGETPROP. Conversely, these properties can be written to using DBSETPROP, CURSORSETPROP and SQLSETPROP. In this paper we will be looking at different scenarios where these properties are manipulated to perform advanced client-server procedures. Specifically, we explore techniques for updating remote tables, fetching remote data, creating heterogeneous joins, dynamic view connections and shared view connections.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Erik Svenson
Client/Server Development with VISUAL EXTEND 6.0
VFX6 and C S.doc
We do almost exclusively C/S development sice more than 1 1/5 year now using VFX. We went through all problems you can encounter when dealing with this approach and adressed this point extremely well in VFX 6.0. Every serious C/S project, of course, has to deal not only with remote views, which are quite handy, but also extensively with SQL pass through.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 16.06.2008 Autor: Arturo Devigus
Client/Server-Programmierung mit Visual FoxPro
clientserver.ppt
Einführung in die Client/Server-Programmierung mit Microsoft Visual FoxPro und Microsoft SQL Server. Themen: Client/Server; Connections und Remote Views; SQL-Pass-Through; MS SQL-Server; Unterschiede zu Server-DB; Optimierung C/S; The Red Classes
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 16.10.2003 Autor: Rainer Becker
Client-Server Entwicklung mit Visual FoxPro
03-13 ClientServer-Entwicklung mit Visual FoxPro - Kapitel 2.doc
In diesem Buchauszug bricht der Autor Gary de Witt eine richtig tolle Lanze für Visual FoxPro als Client/Server-Entwicklungsumgebung und liefert detaillierte Argumente für die seines Erachtens sechs wichtigsten Vorteile von Visual FoxPro gegenüber anderen Entwicklungssystemen.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Gary de Witt
Das VFP8 Update-Buch - Kapitel 6 - Verbesserter Datenzugriff
New 6.pdf
Es gibt mehrere Möglichkeiten, in VFP-Anwendungen auf andere Daten als die von VFP zuzugreifen, beispielsweise auf den SQL Server oder Oracle: Remote Ansichten, SQL Pass-Through, ADO und XML. VFP 8 führt eine überraschende neue Technologie mit Namen Cursor-Adapter ein, die den Zugriff auf remote Daten im Vergleich zu früheren Versionen deutlich vereinfacht.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Mathias Gronau
Das VFP8 Update-Buch - Kapitel 6 - Verbesserter Datenzugriff
New 6.doc
Es gibt mehrere Möglichkeiten, in VFP-Anwendungen auf andere Daten als die von VFP zuzugreifen, beispielsweise auf den SQL Server oder Oracle: Remote Ansichten, SQL Pass-Through, ADO und XML. VFP 8 führt eine überraschende neue Technologie mit Namen Cursor-Adapter ein, die den Zugriff auf remote Daten im Vergleich zu früheren Versionen deutlich vereinfacht.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Mathias Gronau
Effiziente VFP Client/Server-Anwendungsentwicklung - Alles Wissenswerte in einer Session
D-CSAE_01.doc
In dieser "all in one"-Session werden alle notwendigen SQL Server Grundlagen rund um den Enterprise Manager, den Profiler, den Query Analyzer sowie über Constraints und Triggers vermittelt, um mit VFP effiziente C/S Anwendungen entwickeln zu können. Es wird aufgezeigt, wie eine C/S Lösung gleichzeitig mit Remote Views und SQL Pass Through (kurz: SPT) transaktional aufgebaut werden kann. Es wird erläutert, wie mehrere updatable Remote Views in ein und denselben Transaktionsprozess zu integrieren sind. Es wird dargelegt, welche allgemeinen Fehler bei der C/S-Entwicklung vermieden werden müssen, um eine gute Performance zu erzielen. Es wird gezeigt, wie man seine C/S-Anwendung ohne DSN Einträge verteilen kann. Schliesslich wird anhand des VFP C/S Frameworks Visual Extend aufgezeigt, wie eine C/S-Lösung grundsätzlich aufgebaut sein kann und wie die Notwendigkeiten einer C/S-Lösung mit den aus der Fileserver Entwicklung her bekannten Leistungsmerkmalen zu einer attraktiven Gesamtlösung verbunden werden können. Ebenfalls am Beispiel einer Visual Extend C/S-Anwendung wird aufgezeigt, wie Remote Views und SQL Pass Through in der Praxis koexistieren können und wie jeweils das Beste aus beiden Ansätzen für die eigene C/S-Anwendung verwendet werden kann. Auch wird aufgezeigt, wie selbst bei Verwendung von mehreren Views für ein und dieselbe Maske nicht alle Views in der Datenumgebung des Forms geöffnet werden müssen.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 25.03.2005 Autor: Arturo Devigus
Extending Remote Views with SQL Pass Through
ClientServer Apps with VFP and SQL Server Chapter 06.pdf
Sample Chapter 06 ClientServer Apps with VFP and SQL Server: As you learned in Chapter 4, remote views make it very easy to access remote data. Remote views are actually wrappers for SQL pass through, handling the tasks of managing connections, detecting changes, formatting UPDATE commands and submitting them to the server. In this chapter, we’re going to take an in-depth look at SQL pass through. We’ll see how to connect to the server, submit queries, manage transactions and more.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.11.2003 Autor: Urwiler, DeWitt
Neue und aktualisierte Features des OLE DB Providers für Visual FoxPro 9.0
00-74 VFP9.0 OLE DB Provider.pdf
Mit der Freigabe von Microsoft Visual FoxPro 9.0 steht auch eine neue Version des Microsoft OLE DB Providers für Visual FoxPro zur Verfügung.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Microsoft Corp.
Using Remote Views in Visual FoxPro 5.0
Using Remote View in Visual FoxPro.doc
This document is designed as part of a series of demo script documents to assist customers who are evaluating Microsoft® Visual FoxPro 5.0™. It can be used by an individual developer learning new features in Visual FoxPro 5.0; or as the basis for a demo shown to other developers and software tools evaluators.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 09.02.2003 Autor: Robert Green
Using Visual FoxPro to Access Remote Data
Using Visual FoxPro to Acces Remote Data.doc
Microsoft® Visual FoxPro™ provides ways to connect to remote data of various types, including data created in non-tabular format, on different platforms, and from different products. You can get data of almost any type, as long as you know the format and have permission from the server administrator to access it. To do this, Visual FoxPro uses Open Database Connectivity (ODBC) technology, SQL drivers and language, and the speed and object-oriented programming features of Visual FoxPro. ODBC services are handled by the drivers available in your operating system and those supplied with Visual FoxPro. To use these services, you need to have information about your data source and, perhaps, a password.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: McAlister Merchant
Visual FoxPro and Client/Server Development
Visual FoxPro and Client Server Development.doc
With the release of Visual FoxPro™, Microsoft® has moved FoxPro® into the forefront of client/server front ends. Visual FoxPro includes numerous ways of accessing back-end information, and in concert with its very fast local database engine and data dictionary, it provides one of the best options for serious client/server development. This article will review the capabilities built into Visual FoxPro, touching on when each capability may be used.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Yair Alan Griver