deutschsprachige FoxPro User Group
Kategorien

Hilfe
 dFPUG-Portal |  Mitglieder  |  Produkte  |  VFX  |  Partner  |  Links  |  Suchen  |  Kategorien  |  Dokumente  |  Bewertung  |  FoxRockX  |  Impressum/Presse  |
  Ergebnisse finden in         Erweiterte Suche
 Kategorie : SQL  
Kategorien : Entwicklung : SQL Eine Kategorie nach oben

Diese Kategorie abonnieren
  Kontakt: dFPUG
 Dokumente  
Beschreibungen ausblenden Objekte: 14
Sortieren nach: Autor | Titel | Datum
Advanced Client\Server in Visual FoxPro
Advanced Client Server in Visual FoxPro.doc
SQL pass-through allows for connection, and communication, with back end servers. Unlike remote views, connection information is not stored in the database but has to be re-established each time. Once the connection has been established, you can use other pass-through commands to execute stored procedures, back end triggers and rules, initiate remote transaction processing. Further, SQL pass-through commands can be used with Visual FoxPro parameters (with some limitations). The processing itself may occur in batch or non batch mode and in synchronous or asynchronous mode.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Melissa W. Dunn
Advanced Client-Server Functionality in Visual FoxPro
Advanced Client Server Functionality in Visual FoxPro.doc
The advanced client-server capabilities of Microsoft Visual FoxPro™, for the most part, revolve around the setting of properties for named and unnamed connections, remote views, and cursors. These properties are readable through DBGETPROP, CURSORGETPROP and SQLGETPROP. Conversely, these properties can be written to using DBSETPROP, CURSORSETPROP and SQLSETPROP. In this paper we will be looking at different scenarios where these properties are manipulated to perform advanced client-server procedures. Specifically, we explore techniques for updating remote tables, fetching remote data, creating heterogeneous joins, dynamic view connections and shared view connections.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Erik Svenson
Begleitcode: Das Altern kann Spaß machen
Source Aging.zip
Begleitcode zu Das Altern
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 06.05.2003 Autor: Lisa Slater Nicholls
Client/Server-Programmierung mit Visual FoxPro
clientserver.ppt
Einführung in die Client/Server-Programmierung mit Microsoft Visual FoxPro und Microsoft SQL Server. Themen: Client/Server; Connections und Remote Views; SQL-Pass-Through; MS SQL-Server; Unterschiede zu Server-DB; Optimierung C/S; The Red Classes
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 16.10.2003 Autor: Rainer Becker
Client-Server Entwicklung mit Visual FoxPro
03-13 ClientServer-Entwicklung mit Visual FoxPro - Kapitel 2.doc
In diesem Buchauszug bricht der Autor Gary de Witt eine richtig tolle Lanze für Visual FoxPro als Client/Server-Entwicklungsumgebung und liefert detaillierte Argumente für die seines Erachtens sechs wichtigsten Vorteile von Visual FoxPro gegenüber anderen Entwicklungssystemen.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Gary de Witt
Effiziente VFP Client/Server-Anwendungsentwicklung - Alles Wissenswerte in einer Session
D-CSAE_01.doc
In dieser "all in one"-Session werden alle notwendigen SQL Server Grundlagen rund um den Enterprise Manager, den Profiler, den Query Analyzer sowie über Constraints und Triggers vermittelt, um mit VFP effiziente C/S Anwendungen entwickeln zu können. Es wird aufgezeigt, wie eine C/S Lösung gleichzeitig mit Remote Views und SQL Pass Through (kurz: SPT) transaktional aufgebaut werden kann. Es wird erläutert, wie mehrere updatable Remote Views in ein und denselben Transaktionsprozess zu integrieren sind. Es wird dargelegt, welche allgemeinen Fehler bei der C/S-Entwicklung vermieden werden müssen, um eine gute Performance zu erzielen. Es wird gezeigt, wie man seine C/S-Anwendung ohne DSN Einträge verteilen kann. Schliesslich wird anhand des VFP C/S Frameworks Visual Extend aufgezeigt, wie eine C/S-Lösung grundsätzlich aufgebaut sein kann und wie die Notwendigkeiten einer C/S-Lösung mit den aus der Fileserver Entwicklung her bekannten Leistungsmerkmalen zu einer attraktiven Gesamtlösung verbunden werden können. Ebenfalls am Beispiel einer Visual Extend C/S-Anwendung wird aufgezeigt, wie Remote Views und SQL Pass Through in der Praxis koexistieren können und wie jeweils das Beste aus beiden Ansätzen für die eigene C/S-Anwendung verwendet werden kann. Auch wird aufgezeigt, wie selbst bei Verwendung von mehreren Views für ein und dieselbe Maske nicht alle Views in der Datenumgebung des Forms geöffnet werden müssen.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 25.03.2005 Autor: Arturo Devigus
Erstellen flexibler Suchvorgänge in den Datenquellen des COMCodebook
12-11 Erstellen flexibler Suchvorgänge in den Datenquellen des COMCodebook.doc
Eine Get()-Methode zu erstellen, die jegliche denkbare Möglichkeit abdeckt, erwies sich bei der Entwicklung des COMCodebook als sehr schwierig. Wir benötigten eine generische Methode, um Daten eines Suchvorgangs zu empfangen und eine dynamische SQL-SELECT-Anweisung für die Datenquellen zu erstellen. Dieser Abschnitt erklärt, welche Möglichkeiten das Framework für eine flexible Suche bietet.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Yair Alan Griver
Extending Remote Views with SQL Pass Through
ClientServer Apps with VFP and SQL Server Chapter 06.pdf
Sample Chapter 06 ClientServer Apps with VFP and SQL Server: As you learned in Chapter 4, remote views make it very easy to access remote data. Remote views are actually wrappers for SQL pass through, handling the tasks of managing connections, detecting changes, formatting UPDATE commands and submitting them to the server. In this chapter, we’re going to take an in-depth look at SQL pass through. We’ll see how to connect to the server, submit queries, manage transactions and more.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.11.2003 Autor: Urwiler, DeWitt
MSDN WebCast - Teil 03 Arbeiten mit SQL
wc3sql.ppt
Die Standard Query Language, kurz SQL, ist in der lokalen Datenbankengine von Visual FoxPro als kompilierbarer Befehl direkt enthalten. In diesem WebCast werden die umfangreichen neuen Möglichkeiten der SQL-Syntax in der neuen Version Visual FoxPro 9.0 vorgestellt. Mit der neuen Syntax ist Visual FoxPro nunmehr weitestgehend kompatibel zu SQL-Server, welches die Umschaltbarkeit zwischen verschiedenen Datenhaltungssystemen drastisch vereinfacht. Aber selbst die kleinste Anwendung kann von der neuen Flexibilität im SQL-Bereich deutlich profitieren!
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 06.07.2005 Autor: Rainer Becker
Probleme mit multiplen Views unter Foxpro
Views unter Foxpro.doc
Eine View, welche über mehrere Tabellen ihre Felder bezieht, kann grundsätzlich auch updatable sein. Probleme treten erst dann auf, wenn eine bestimmte Reihenfolge beim Update beachtet werden muß (z.B. erst Parent dann Child). Es ist nicht möglich die Reihenfolge des Updates der Felder im View festzulegen. So kann es dazu kommen, daß z.B. Childdatensatzinformationen vor den dazugehörigen Parentdatensatzinformationen geschrieben werden. An dieser Stellen kommt es dann zu Triggerfehlern.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 25.09.2003 Autor: Stefan Komnick
Query Designer and View Designer
Query Designer and View Designer.doc
Visual FoxPro’s Query Designer and View Designer allow you to create queries which select subsets of your data. The View Designer also lets you create updatable result sets based on both local and remote data. This session explores both the use of these tools and the SQL code they generate.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Tamar E. Granor, Ph.D.
Three SQL Select traps
Three SQL Select traps.doc
SQL SELECT is one of the most versatile command available to Visual FoxPro programmers. But watch out for the pitfalls.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 09.12.2004 Autor: Mike Lewis
WebCasts zu Visual FoxPro 9.0
vfpwebcasts.doc
Eine Serie von deutschen WebCasts wurden zwischen der dFPUG und Microsoft Deutschland vereinbart. Im Schnitt alle zwei Wochen findet eine entsprechende Übertragung mit einer Dauer von knapp einer Stunde statt. Hier die Übersicht über die gesamte Serie von Webcasts mit den Einzelbeschreibungen.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 12.07.2005 Autor: Rainer Becker
Whats New with Data and SQL in VFP9
SDN_WhatsNewDataSQL.ppt
Whats New with Data and SQL in Visual FoxPro 9.0. Session at SDN September 2006 in Ede, Netherlands
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 11.10.2006 Autor: Rainer Becker