deutschsprachige FoxPro User Group
Kategorien

Hilfe
 dFPUG-Portal |  Mitglieder  |  Produkte  |  VFX  |  Partner  |  Links  |  Suchen  |  Kategorien  |  Dokumente  |  Bewertung  |  FoxRockX  |  Impressum/Presse  |
  Ergebnisse finden in         Erweiterte Suche
 Kategorie : AccountView  
Kategorien : Anwendungen : AccountView Eine Kategorie nach oben

Diese Kategorie abonnieren
  Kontakt: dFPUG
 Dokumente  
Beschreibungen ausblenden Objekte: 91
Sortieren nach: Autor | Titel | Datum
AccountView im Finale für Microsoft Excellence Award
AV Finalist.doc
AccountView ist in das Finale der von Microsoft veranstalteten "1999 Best Packaged Application Excellence Award" in Palm Springs, Kalifornien (USA) gelangt. Unter den 28 Wettbewerbern in dieser Kategorie konnte AccountView sich als einer der drei Finalisten platzieren. Die zwölf Mitglieder zählende internationale Jury bewertete die Windows-Version von AccountView unter anderem in punkto Integration mit übrigen Windows-Anwendungen, Umfang der Lösung und der gewählten Architektur.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AccountView Modulkalkulation
AV-Modulberechnung.xls
Spreadsheet zur Kostenkalkulation mit der Vielzahl der verfügbaren Module für AccountView in der Business-Version für 5 Anwender.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 07.01.2004 Autor: Rainer Becker
AccountView-Partnerprogramm
AVPP.pdf
AccountView ist ein niederländischer Softwareproduzent, der seit 1987 betrieblich integrierte Anwendungen für Unternehmer entwickelt. Neben dem internationalen Firmensitz in Amsterdam gibt es auch Niederlassungen in London und Frankfurt. Über 10.000 Kunden in den Niederlanden, in Belgien, Deutschland, Großbritannien, Frankreich und anderen Ländern weltweit vertrauen täglich auf AccountView.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 13.07.2003 Autor: Hilka Willms
Auswirkungen der EURO-EINFÜHRUNG auf EDV-Systeme
EURO.ppt
Die neue Währung; Zeitlicher Ablauf der Einführung; Einige Begriffserläuterungen; Voraussetzungen für Software; Hilfsmittel; Verschiedenes; Links im Internet
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 08.04.2003 Autor: Burkhard Stiller
AV AccountView Team
pip_team.pdf
AccountView Team wurde für (schnell) wachsende Unternehmen entwickelt, die die Finanzbuchhaltung als nützliches Werkzeug zur Erstellung von Management-Berichten und nicht als notwendiges Übel betrachten. AccountView Team ist ein komplettes Finanzbuchhaltungspaket, das eine optimale Kombination aus Flexibilität und umfassender Funktionalität bietet. Unternehmen verwenden AccountView Team, wenn:
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Anlagenverwaltung und Anlagenbuchhaltung
pip_fa.pdf
Berechnen Sie Ihre Abschreibungen jedes Jahr in Microsoft Excel? Möchten Sie gerne wissen, welche Ihrer Computer bereits vollständig abgeschrieben wurden? Das Modul Anlagenverwaltung erspart Ihnen die jährliche Rechen- und Sucharbeit und hält Sie stets auf dem Laufenden. Für eine komplette Anlagenbuchhaltung einschließlich steuer- und handelsrechtlicher Abreibung ist das Modul Anlagenbuchhaltung zusätzlich erhältlich.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Audit Trail
pip_audi.pdf
Wer hat die Zahlungsbedingungen von Debitor Junghans geändert? Und welche Zahlungsbedingungen haben früher auch wieder gegolten? Wer hat wann den letzten Wechselkurs eingegeben? Wer hat bloß die Rechnung mit sage und schreibe 25% Rabatt rausgehen lassen? Diese Informationen erleichtern die nachträgliche Prüfung von Buchungen und die Korrektur von Fehlern ungemein. Das Modul Audit Trail dokumentiert alle Änderungen nach Ihren Wünschen in einem Logbuch. Dieses Modul ist eine äußerst nützliche Ergänzung nicht nur zu AccountView, sondern auch zu den Modulen Umfassende Zugangssicherung II und Genehmigung.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Aufträge/Rückstände
pip_sbo.pdf
Haben Sie je einen Kunden wegen vergessener Rückstände verloren? In dem Fall hätten Sie sicherlich gern Rückstände erfassen wollen. Möchten Sie Auftragsbestätigungen und Lieferscheine drucken? Mit dem Modul Aufträge/Rückstände erweitern Sie die Möglichkeiten Ihrer Auftragsverwaltung beträchtlich und bekommen die Lieferung Ihrer Artikel optimal in den Griff. Ein leistungsfähiges Erweiterungsmodul für die gesamte Warenwirtschaft, die sich perfekt in Ihre derzeit verwendeten Prozesse integrieren lässt.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Barfakturierung
pip_soc.pdf
Verkaufen Sie gelegentlich (oder ausschließlich) gegen Barzahlung? Dann werden Sie viel vom Modul Barfakturierung, der integrierten Erweiterung zu Fakturierung haben. Sie erstellen die Barrechnung auf Knopfdruck. Wenn sich die Tür hinter Ihrem Kunden schließt, sind Ihre Mandantendaten bereits aktualisiert. Möchten Sie Ihre Kasse direkt an AccountView anschließen? Zahlungen per EC-Karte oder Scheckkarte direkt von AccountView aus abwickeln? Das Modul Barfakturierung ist ein Allerweltsfreund. Unsere Partner koppeln es an Ihre Kasse oder liefern eine schlüsselfertige maßgeschneiderte Lösung.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Bestandsanalyse
pip_ins.pdf
Möchten Sie auf einen Blick sehen können, wie hoch der Bestandswert in bestimmten Perioden war? Oder der Bestandswert nach Artikel nach Periode? Was Ihre Ladenhüter sind und wo sie liegen? Wie groß der Warenfluss nach Artikel nach Periode nach Buchungsart war? Dies sind die Grundlagen der effizienten Verwaltung Ihrer Lagerbestände. Das Modul Bestandsanalyse zeigt Ihnen, an welchen Punkten Sie die Optimierung ansetzen können. Dieses Modul ergänzt mit seiner leistungsstarken Funktionalität das Modul Lagerbestand.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Bestandshistorie I
pip_inh.pdf
Wissen Sie, welche Neubewertungen oder Bestandsänderungen für jede Artikelgruppe erfasst wurden? Welche Lagerumbuchungen für einzelne Artikel stattgefunden haben? Diese wichtigen Daten sind grundlegend für Ihre Entscheidungen über Bestands- und Lagerverwaltung. Das Modul Bestandshistorie I liefert Ihnen schnell eine Übersicht über diese Daten. Das Modul ergänzt mit seiner bescheidenen, aber wichtigen Funktionalität das Modul Lagerbestand.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Bestandshistorie II
pip_inh2.pdf
Wissen Sie, welche Mitarbeiter welche Bestandsänderungen in einer bestimmten Periode erfasst haben? Welche Lagerumbuchungen für Ihre Artikelgruppen in einzelnen Perioden durchgeführt wurden? Welche Buchungen für bestimmte Artikel nach Kostenstelle / Projekt oder für bestimmte Kostenstellen / Projekte nach Artikel erfasst wurden? Dies sind wichtige Informationen, sowohl für die Lagerverwaltung, als auch als Grundlage für strategische Entscheidungen. Mit dem Modul Bestandshistorie II können komplexe Übersichten auf einfache Weise erstellt werden. Das Modul ergänzt mit seiner leistungsfähigen Funktionalität das Modul Bestandshistorie I.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Bestellanforderung
pip_poso.pdf
Möchten Sie automatisch Bestellungen anhand Ihrer Aufträge erstellen? Bestellte Waren für Aufträge reservieren? Die Rückstände beim Wareneingang automatisch aktualisieren? Dieses Modul ist unerlässlich für Firmen, die kundenauftragsbezogen einkaufen. Das Modul Bestellanforderung unterstützt diese Funktionalität vollständig. Es ist eine optimale Erweiterung des Moduls Aufträge/Rückstände.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Bestellformular AccountView Business
OF_Business.pdf
Bestellformular Business
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Bestellformular AccountView Team
OF_Team.pdf
Bestellformular Team
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Bewertung der Spaltenbilanz
pip_trial.pdf
Möchten Sie die Korrekturposten schnell und übersichtlich in der Buchführung Ihres Kunden erfassen können? Die Folgen unterschiedlicher Buchungen prüfen und vergleichen? Notizen zu Sachkonten oder einzelnen Posten erfassen? Korrekturen direkt vom Journal oder vom Debitorenblatt aus eingeben? Diese Funktionen sind nicht nur für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer wichtig, sondern auch für Unternehmen, die die Buchhaltung teilweise oder ganz selbst kontrollieren oder korrigieren. Mit dem Modul Bewertung der Spaltenbilanz erfassen Sie Ihre Korrekturposten getrennt von den Buchungsdaten des Mandanten. Dieses Modul ist eine äußerst praktische Ergänzung zu AccountView.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Budgetierung
pip_bu.pdf
Pflegen Sie Ihre Budgets in einer Tabellenkalkulation? Es geht, zweifellos. Aber wir denken, dass es mit unserem Modul Budgetierung I schneller und übersichtlicher geht, das alle Soll-Zahlen neben den aktuellen Betriebsübersichtsdaten präsentiert. Und wenn Sie in ein paar Monaten mit Abteilungsbudgets rechnen wollen? Pflegen Sie dann auch noch schnell die Kostenstellen in Ihre Tabellenkalkulation ein? Wir meinen, dass Sie mit dem Modul Budgetierung II viel Zeit sparen können. Bei Bedarf kopieren Sie das Budget per Knopfdruck in Ihre Tabellenkalkulation...
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Business
pip_busi.pdf
AccountView Business ist das Spitzenprodukt von AccountView. Dieses Produkt ist für mittelgroße Unternehmen gedacht, die in mehreren Abteilungen über einen hohen Informationsbedarf verfügen und in diesem Zusammenhang Software benötigen, die schnell an geänderte Unternehmensprozesse angepasst werden kann. Die Standardversion bietet deshalb eine Reihe zusätzlicher Optionen, die die Kommunikation optimieren und eine flexible Abstimmung des Systems auf die einzelnen Abteilungen ermöglichen. Mit den Erweiterungsmodulen von AccountView Business kann dieses Produkt ganz nach Ihren Anforderungen angepasst und erweitert werden. Unternehmen wählen AccountView Business, wenn:
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Business Modeller
PIP_BM.PDF
Sie könnten AccountView einem Kunden verkaufen, wenn Farb- und Qualitätsdaten zu den Artikeln hinterlegt werden könnten. Eine Reisebürogruppe interessiert sich für AccountView, aber sie benötigt eine zusätzliche Datei mit Reisezielen. Außerdem muss in den Debitorendaten zusätzlich das Geburtsdatum und eine Telefonnummer für die Benachrichtigung im Fall eines Unglücks definiert werden können. Für solche Situationen hat AccountView das Modul BusinessModeller entwickelt. Mit diesem einzigartigen Modul können Sie als AccountView-Partner individuelle Anpassungen liefern. Und das ohne dass Programmierkenntnisse erforderlich wären!
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV BusinessDimensions
pip_sl.pdf
Müssen Sie zusätzliche Daten in gesonderten Dateien speichern, weil in Ihrer Buchhaltung dafür kein Platz vorgesehen ist? Verwenden Sie etwa eine gesonderte Tabellenkalkulation, um beispielsweise Daten für Leasingautos, gefahrene Kilometer, Seriennummern oder Garantiebedingungen zu erfassen? Dann ist BusinessDimensions die richtige Wahl für Sie. Mit diesem Modul können Sie all Ihre betrieblichen Daten in AccountView verwalten; kein umständliches und zeitraubendes Bearbeiten externer Dateien mehr.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV BusinessReporter
pip_urpt.pdf
Benötigen Sie zusätzliche Berichte in AccountView? Haben Sie mit BusinessModeller eigene Daten hinzugefügt und genügen Ihnen hierfür die vorhandenen Standardberichte nicht? Möchten Sie einen bestimmten AccountView-Bericht mit einigen Änderungen versehen? Daten aus Ihrer Branchenlösung und AccountView in einem Bericht? Umsatzziffern pro Niederlassung? Das Modul BusinessReporter bietet Ihnen ein professionelles Werkzeug zur Erstellen benutzerdefinierter Berichte und Analysen ohne Programmieren.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV COM-Server
PIP_COM.PDF
Sie sind Softwareentwickler, haben sich jedoch entschieden, keine spezialisierte CRM-, Logistik- oder Finanzbuchhaltungssoftware zu entwickeln und zu warten. Sie verkaufen eine Branchenlösung, aber Sie möchten Ihren Benutzern nicht mit Fakturierung oder Buchungen zur Last fallen. In solchen Fällen ist das Modul AccountView COM Server die ideale Lösung. Damit verfügen Sie über alle Möglichkeiten, um von^Ihrer Anwendung aus mittels COM auf AccountView zuzugreifen.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Dynamic Office
pip_msol.pdf
Müssen Sie monatlich einen Lagebericht für die neun Niederlassungen erstellen? Oder vierteljährlich eine Benchmark-Analyse aufgrund der aktuellen Zahlen? Ihre Steuerberatungspraxis erstellt die Berichte für mehrere Firmen? Dann ist das Modul Dynamic Office absolut unerlässlich. Ein Modul, das aufgrund des Einsatzes der neuesten Technologien zuverlässige und effiziente Berichte mit Microsoft Word und Excel erstellt. Blitzschnell, einschließlich der Diagramme und ohne dass Sie sich um Layouts zu kümmern bräuchten. Wichtige Features für diejenigen, die täglich mit Berichten arbeiten.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Einkauf
pip_po.pdf
Tätigen Sie regelmäßig Bestellungen? Möchten Sie Produkte oder Dienstleistungen per Knopfdruck aufgrund Ihrer Artikeldaten bestellen können? Mit dem Modul Einkauf sparen Sie viel Zeit und Geld. Wiederkehrende Bestellungen? Eingänge pro Bestellung oder für mehrere Bestellungen zugleich erfassen? Anzahlungen erfassen, eine Bestellung stornieren oder eine Eingangsrechnung teilweise verarbeiten? Das Modul ist äußerst flexibel im Einsatz. Eine logische Erweiterung für AccountView.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Einkauf II
pip_po2.pdf
Welche Lieferanten liefern einen benötigten Artikel zu welchen Bedingungen? Liefert eine andere Bezugsquelle ihn zum selben Preis schneller? Bei welchen Lieferanten habe ich mir diesen Artikel eigentlich im Laufe der letzten fünf Jahre beschafft? Dies sind unentbehrliche Informationen für den Einkaufsleiter. Das Modul Einkauf II liefert Ihnen schnell eine Übersicht über diese Daten. Das Modul ergänzt mit seiner professionellen und leistungsfähigen Funktionalität das Modul Einkauf.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Einkaufsanalyse
pip_pis.pdf
Möchten Sie auf einen Blick erkennen können, wie groß die wöchentlichen Bestellmengen Ihrer Artikel waren? Wie groß die Bestellungen bei bestimmten Lieferanten nach Artikel im Quartal waren? Und die Tageseinkäufe bestimmter Artikel? Können Sie zu Ihren Daten Microsoft Excel-Diagramme erstellen? Ihre AccountView-Daten im Handumdrehen in Microsoft Excel importieren? Dies sind grundlegende Funktionen für eine eingehende Analyse und ansprechende Präsentation Ihrer Einkaufsergebnisse. Das Modul Einkaufsanalyse bietet Ihnen übersichtliche Kreuztabellen, flexible Auswertungsperioden, benutzerfreundliche Bearbeitungsmöglichkeiten und präsentable Ausgabeoptionen. Dieses Modul ergänzt mit seiner leistungsstarken Funktionalität das Modul Einkauf.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Einkaufshistorie I
pip_pih.pdf
Wissen Sie, welche Ihre zehn am meisten eingekauften Artikel sind? Wer sind Ihre drei besten Kreditoren? Auf welche Artikelgruppen erhalten Sie den größten Rabatt? Dies sind unentbehrliche Informationen für den Einkaufsleiter. Das Modul Einkaufshistorie I liefert Ihnen schnell eine Übersicht über diese Daten. Das Modul ergänzt mit seiner bescheidenen, aber wichtigen Funktionalität das Modul Einkauf.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Einkaufshistorie II
pip_pih2.pdf
Wissen Sie, welche Einkäufer für bestimmte Perioden die besten Einkaufspreise erzielt haben? Wie hoch der Einkaufspreis Ihrer Artikel in den einzelnen Perioden lag? Bei welchen Lieferanten werden bestimmte Artikel eingekauft oder welche Artikel werden von bestimmten Lieferanten geliefert? Wie lang ist die durchschnittliche Lieferzeit Ihrer Artikel? Dies sind wichtige Informationen, sowohl für die Einkaufsabteilung, als auch für das Management. Mit dem Modul Einkaufshistorie II können komplexe Übersichten auf einfache Weise erstellt werden. Das Modul ergänzt mit seiner leistungsfähigen Funktionalität das Modul Einkaufshistorie I.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV eKatalog
AV eKatalog.doc
Einen HTML-Katalog aufgrund der Artikeldaten aus AccountView generieren. Die erstellten Seiten können nach Wahl sofort eingesetzt oder noch weiter mit HTML-Editoren wie Microsoft FrontPage bearbeitet werden.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 24.11.2003 Autor: Hilka Willms
AV Erfolgsfaktoren Internet
AV Faktoren.doc
Zehn Erfolgsfaktoren für das Internet: Aufgrund der Erfahrungen, die wir bei Web-Implementation gemacht haben, haben wir zehn kritische Erfolgsfaktoren ermittelt. Diese möchten wir Ihnen nicht vorenthalten.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 24.11.2003 Autor: Hilka Willms
AV Fakturierung
pip_so.pdf
Versenden Sie regelmäßig Rechnungen? Möchten Sie Produkte oder Dienstleistungen per Knopfdruck aufgrund Ihrer Artikeldaten fakturieren können? Mit dem Modul Fakturierung sparen Sie viel Zeit und Geld. Möchten Sie Tagespreise in Rechnung stellen oder einen höheren Rabatt für einen Auftrag gewähren? Das Modul ist äußerst flexibel im Einsatz. Eine logische Erweiterung für AccountView.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Genehmigung
pip_auth.pdf
Möchten Sie größere Aufträge vor der Bestellung oder Lieferung erst kontrollieren? Möchten Sie Bestellungen und Rechnungen abzeichnen lassen, bevor sie rausgehen? Sollen zu jedem Auftrag Auftragsbestätigungen gedruckt werden? Für Unternehmen, die sorgfältig mit Befugnissen und Kontrollschritten umgehen möchten, können Sie nicht um dieses Modul umhin. Das Modul Genehmigung bietet ein präzises System zur Verteilung der Befugnisse für den Einkaufs- und Verkaufsprozess. Dies ist eine beruhigende Ergänzung zu Umfassende Zugangssicherung II für die Module Fakturierung, Einkauf und Aufträge/Rückstände.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Integrated Test Facility
PIP_ITF.PDF
Sind Sie sicher, dass Ihre Unternehmensapplikationen fehlerlos laufen? Dass Sie auch nach einem Update problemlos mit Ihrer Brachensoftware weiterarbeiten können? Entwickeln Sie Standardanwendungen in einem Team und möchten Sie sowohl die Entwicklungsgeschwindigkeit als auch die Qualität steigern? Das Modul Integrated Test Facility (ITF) beugt Engpässen bei Entwicklung und Wartung von Unternehmensanwendungen vor. Mit dieser Erweiterung des System Development Kit kann Software auf unterschiedliche Weisen automatisch getestet werden.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Konsolidierung
pip_cn.pdf
Konsolidieren Sie die Jahresberichte Ihrer Tochterunternehmen in einer Tabellenkalkulation? Es geht, zweifellos. Unserer Meinung nach konsolidieren Sie jedoch wesentlich schneller mit unserem Modul Konsolidierung, da es alles automatisch für Sie ausrechnet. Und wenn später Niederlassungen in London oder Warschau dazukommen? Konsolidieren Sie die abweichenden Kontenpläne genauso einfach? Wir meinen, dass Sie mit dem Modul Internationale Konsolidierung viel Zeit sparen können. Bei Bedarf kopieren Sie das Ergebnis per Knopfdruck in Ihre Tabellenkalkulation...
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Kostenzurechnung I
pip_dst.pdf
Ihre Firmenwagen werden von vier Abteilungen genutzt. Werden die Kosten auch den entsprechenden Abteilungen zugerechnet? Wenn Sie die Miete Ihrer Geschäftsräume den einzelnen Abteilungen zurechnen würden, würden sie sich dann realisieren, dass sie auch mit weniger Platz auskommen können? Sie möchten, dass die Auftragsabwicklung nur drei Euro pro Auftrag kostet, aber wie buchen Sie die Deckungsbeiträge schnell und effizient? Dies sind grundlegende Daten für Unternehmen, die die Kostenkontrolle in den Griff bekommen möchten. Das Modul Kostenzurechnung I bietet eine breitgefächerte Übersicht über Ihre Kostenstruktur und eine flexible Methode zur automatischen Verbuchung von Kosten und Deckungsbeiträgen. Das Modul ist eine preisgünstige Ergänzung zu AccountView, aus dem auch Ihre Warenwirtschaft Nutzen zieht.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Kostenzurechnung II
pip_cost.pdf
Sie rechnen die angefallenen Kosten bereits mit dem Modul Kostenzurechnung I Abteilungen zu, aber Sie möchten die Kosten weiter verteilen. Dem Sekretariat wird bereits ein Teil der Miete zugerechnet, aber das Sekretariat arbeitet auch für andere Abteilungen. Die Entwicklungskosten werden momentan auf das Abteilungskonto gebucht, aber sie sollten auch den Produkten zugerechnet werden. All diese Aufgaben können mit Kostenzurechnung II gelöst werden. Dieses Modul bietet ein äußerst flexibles Werkzeug zur automatischen Zurechnung von Kosten. Als Ergänzung zu Kostenzurechnung I bietet es kostenbewussten Controllern und haarscharf kalkulierenden Unternehmen eine solide Basis zur perfekten Kontrolle der Kosten.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Kundenimport/-export
pip_aimp.pdf
Sie möchten in Ihrer Hauptgeschäftsstelle die Buchhaltungsdaten Ihrer Niederlassungen einsehen können, haben aber keine Lust, jede Woche eine umfangreiche Datensicherungskopie wiederherzustellen. Sie sind Wirtschaftsprüfer, fühlen sich jedoch ab und zu wie ein Diskjockey mit all den Kopien, die hin und her geschickt werden. Oder Sie sind der Firmeninhaber und möchten nicht mehr untätig abwarten, bis Ihr Wirtschaftsprüfer die Daten endlich geprüft hat. Dann sollten Sie sich unsere Module Kunden-Import und Kunden-Export ansehen. Sie sorgen durch die Möglichkeit, Ihre Mandantendaten an mehreren Orten zu synchronisieren, für effizienten Datenaustausch.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Lagerbestand
pip_in.pdf
Es müssen dringend neue Waren beschafft werden. Oder ist das schon passiert? Und welche Waren? Es sind noch genug Artikel auf Lager, um diesen Auftrag zu erledigen. Aber war ein Teil des Bestands vielleicht schon reserviert? Und von wem, für welchen Kunden? In einem professionellen Handelsbetrieb müssen solche Fragen sofort beantwortet werden können. Das Modul Lagerbestand beantwortet Ihre Fragen, bevor Sie sie stellen können. Ein robustes Fundament für Ihre Geschäftsprozesse.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Lagerorte
pip_whs.pdf
Sie wissen sicher, dass Sie noch irgendwo drei Kisten auf Lager hatten. Aber wo? In Frankfurt oder in Offenbach? Im dritten Fach der vierten Ebene in der zweiten Stellage in der fünften Reihe? Oder im dritten Fach der zweiten Ebene in der vierten Stellage in der fünften Reihe? Statt in ein Gedächtnistraining für Ihren Lagermeister zu investieren, sollten Sie vielleicht doch besser unser Modul Lagerorte anschaffen - eine logische Erweiterung des Moduls Lagerbestand.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Landes- und Sprachzuschläge
pip_lang.pdf
Möchten Sie Ihre Standardauswertungen in mehreren Sprachen drucken? Verfügen Sie über Niederlassungen in mehreren Ländern? Möchten bestimmte Mitarbeiter in einer anderen Sprache mit AccountView arbeiten? Muss die Buchführung der ausländischen Niederlassung den nationalen Vorschriften entsprechen? Für internationale Unternehmen sind dies selbstverständliche Anforderungen an ein kaufmännisches Paket. Mit den Landes- und Sprachzuschlägen von AccountView funktioniert es fast von selbst.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Mahnungen
pip_re.pdf
Rufen Sie monatlich die Debitoren mit den höchsten offenen Posten an? Erstellen Sie monatlich einige Mahnungen von Hand? Oder warten Sie, bis Ihr Geld eintrifft? Von welcher Seite Sie sie auch betrachten, offene Posten kosten Sie Geld. Mit einer geringen Investition können Sie in diesem Bereich einfach Kosten sparen. Das Modul Mahnungen bietet Ihnen eine Übersicht über Ihre offenen Posten und schickt im Handumdrehen personalisierte Mahnungen. Dies ist eine zwar bescheidene, aber sehr praktische Ergänzung zu AccountView, die Ihnen versteckte Kosten in beträchtlicher Höhe einspart.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Preisliste AccountView Business
pip_pbus.pdf
Preisliste Business
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Preisliste AccountView Team
pip_pteam.pdf
Preisliste Team
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Preisvereinbarungen
pip_qd.pdf
Gewährt Ihr Lieferant Ihnen Mengenrabatte? Erhalten bestimmte Debitoren oder Kundengruppen spezielle Rabatte? Verwenden Sie Artikelstaffeln oder Mengenrabatte für Ihre Artikelgruppen? Oder möchten Sie einen Zuschlag in Rechnung stellen, wenn weniger als 5 Artikel bestellt werden? Sonderpreise und Rabattvereinbarungen kommen in Ihrem Unternehmen tagtäglich zur Sprache. Mit dem Modul Preisvereinbarungen definieren Sie sie sowohl für Lieferanten als auch für Kunden in Ihrer Warenwirtschaft. Dieses Modul ergänzt auf praktische Weise die Funktionalität von Einkauf oder Fakturierung.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Projektfakturierung und Abschlagsfakturierung
pip_pj2.pdf
Sie verfügen über Projektmodule und möchten Ihre Projekte direkt mit AccountView fakturieren? Ihre Projekte oder Zeitbuchungen sollen in Abschlagsraten fakturiert werden? Vorauszahlungen sind bei der Endabrechnung zu verrechnen? Die Module Projektfakturierung und Abschlagsfakturierung bieten Ihnen die Funktionen, die Sie benötigen.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Projektverwaltung I
pip_pj.pdf
Sie möchten Ihre Arbeit besser auf Ihre Projekte abstimmen, Ihnen fehlt aber der nötige Überblick? …die Kosten einzelner Tätigkeiten genauer zuordnen? …den Verlauf Ihrer Projekte gezielter steuern? …den finanziellen Rahmen Ihrer Projekte bestimmen? …Ihre Projekterträge mit der ursprünglichen Planung vergleichen? Das Modul Projektverwaltung I bietet Ihnen für Ihre Projekte eine vollwertige Nebenbuchhaltung, die direkt an Ihre Kostenstellen anknüpft. Als Projektleiter haben Sie mehr Kontrolle über alle Abläufe. Eine nützliche Investition für mehr Übersicht auf allen Ebenen.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Projektverwaltung II
pip_prj2.pdf
Möchten Sie nicht nur Ihre Personalkosten und geleisteten Stunden, sondern auch Ihren Materialverbrauch detailliert kalkulieren? Die Anschaffung neuer Produktionsmittel mit einkalkulieren? Ihre Fremdkosten genau aufschlüsseln? Den Materialaufwand und die Kosten laufend mit Ihrer Planung vergleichen? Mit dem Modul Projektverwaltung II können Sie alle Ressourcen Ihrer Projekte planen, kalkulieren, mit Budgets versehen und rückwirkend analysieren. Die perfekte Erweiterung für Projekte, bei denen nicht nur allgemeine Kostenund Ertragsbuchungen anfallen.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Software Development Kit
PIP_SDK.PDF
Sie entwickeln Software und möchten Ihre Anwendungen mit der Business Software von AccountView integrieren. Ihre Kunden möchten AccountView benutzen, aber es sind weitergehende Branchen-Anpassungen nötig als mit der Erstellung einer Tabelle oder eines Feldes bereitgestellt werden könnten. Sie entwickeln COM-Schnittstellen zwischen Ihrer Software und AccountView, aber Sie möchten AccountView um neue Business Rules ergänzen. In solchen Fällen ist das Modul System Development Kit die ideale Lösung. Es ist weit mehr als ein veredeltes Buchungs- oder Stammdaten-Import-Modul. Mit dem SDK-Kit verfügen Sie über das Framework, in dem AccountView entwickelt wird.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Stammdaten- und Buchungsimport
pip_isd.pdf
Müssen Sie Bestellungen, die in anderen Anwendungen erfasst wurden, erneut in AccountView eintippen? Erhalten Sie regelmäßig Daten von Ihrem Branchenverband, und benötigen Sie diese in AccountView? Haben Sie einen Adressenkatalog gekauft, und möchten Sie diesen in AccountView importieren? Die Module Stammdatenimport und Buchungsimport bieten Ihnen hierfür leistungsfähige und einfach zu bedienende Werkzeuge. Sie erstellen damit Datenverknüpfungen zu anderen Anwendungen ohne Programmieren. Soll der Datenaustausch in beide Richtungen erfolgen, dann empfehlen wir Ihnen das Modul AccountView COM Server.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Telebanking
pip_tlb.pdf
Möchten Sie Ihre Kontoauszüge nicht mehr abtippen, sondern automatisch einlesen? Zahlungen automatisch durchführen, ohne Überweisungsformulare ausfüllen zu müssen? Offene Posten automatisch einziehen, statt Einzugsermächtigungen auszustellen? Die Module aus der Telebanking-Gruppe schaffen arbeitsintensive und fehleranfällige Routinetätigkeiten ab. Sie sparen viel Zeit und daher auch Geld. Es wird Sie nicht erstaunen, dass diese Module zu den fünf meistverkauften von AccountView gehören.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Transitorische Posten
pip_acru.pdf
Versicherungsprämien, Stromrechnungen, Mieterträge usw. Sie zahlen sie einmal, müssen jedoch zwölfmal buchen. Zahlen Sie im Voraus oder nachträglich? Buchen Sie alles - wie es sich gehört - von Hand in die richtigen Perioden? Oder gibt es Monate, in denen der Gewinn geringer ausfällt? Das Modul Transitorische Posten erledigt für Sie die Buchungen und sorgt dafür, dass Sie in jeder Periode ein zuverlässiges Bild über Aufwendungen und Erträge erhalten. Sie verteilen Aufwendungen und Erträge mit einem Knopfdruck über mehrere Perioden. Dies ist eine zwar bescheidene, aber sehr praktische Ergänzung zu AccountView, die Ihnen viel Zeit sparen kann.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Umfassende Artikelbeschreibung
pip_desc.pdf
Möchten Sie mehrzeilige Artikelbeschreibungen verwenden? Ihren ausländischen Debitoren und Kreditoren Dokumente in der Landessprache schicken? Für Großhändler und Einzelhändler oder Debitoren und Kreditoren unterschiedliche Beschreibungen verwenden? Wenn Ihnen an Ihren Abnehmern und Lieferanten gelegen ist, können Sie nicht um dieses Modul umhin. Mit dem Modul Umfassende Artikelbeschreibung lassen Sie die Grenzen der Standardfunktionalität mit Leichtigkeit hinter sich. Es bietet zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten und eine flexible Erweiterung der Module Fakturierung, Einkauf und Lagerbestand.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Umfassende Fremdwährung
pip_cur.pdf
Möchten Sie Sachkonten und Grundbücher in Fremdwährungen führen? Einkaufs- und Verkaufspreise in Fremdwährungen erfassen? Tageskurse verwenden? Kennen Sie Ihre Währungsposition? Dies sind unerlässliche Funktionen für international operierende Unternehmen. Das Modul Umfassende Fremdwährung ist flexibel und zuverlässig und mithin eine wertvolle Ergänzung zu AccountView Business und Team.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Umfassende Kostenanalyse
pip_canal.pdf
Die Gemeinkosten können auf beträchtliche Summen anwachsen. Gebäudemiete, Büroartikel, Kopierer, die Stromrechnung usw. Aber auf welchen Abteilungen entstehen diese Kosten eigentlich? Und welche Kosten fallen für einzelne Artikel oder Produkte an? Wenn Sie Verkaufs- und Repräsentationskosten Ihren Artikeln zurechnen, können Sie den Selbstkostenpreis genauer bestimmen. Und genau das zählt für kostenbewusste Controllers und präzise kalkulierende Unternehmen. Mit Kostenstellen und Kostenarten bietet das Modul Umfassende Kostenanalyse Ihnen flexible und tiefschürfende Kostenanalysen. Das Modul ist eine preisgünstige Ergänzung zu AccountView, aus dem auch Ihre Warenwirtschaft Nutzen zieht.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Umfassende Zugangssicherung
pip_sec.pdf
Können alle Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen Aufträge erfassen? In einem kleinen Unternehmen ist es überhaupt kein Problem. Das Vertrauen ist da und Personal, das mal krank oder auf Urlaub ist, kann dann ohne weiteres von anderen vertreten werden. Wenn Ihr Unternehmen aber wächst, kommen die Probleme. Kleine Erfassungsfehler oder Rechnungen, die ohne Kontrolle versandt werden. Dann wird es wichtiger, die einzelnen Tätigkeitsbereiche auch in Ihrer Business Software widerspiegeln zu lassen. Mit den Modulen Umfassende Zugangssicherung I und Umfassende Zugangssicherung II können Sie dafür sorgen, dass alle Mitarbeiter Zugriff auf die Funktionen in AccountView haben, für die sie befugt sind. Und keinen Fingerbreit weiter.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Verkaufsanalyse
pip_sis.pdf
Möchten Sie auf einen Blick erkennen können, wie hoch der Umsatz Ihrer Artikelgruppen nach Woche ist? Wie hoch der Umsatz einzelner Kunden nach Artikel im Quartal war? Und der Tagesumsatz bestimmter Artikel? Können Sie zu Ihren Daten Microsoft Excel-Diagramme erstellen? Ihre AccountView-Daten im Handumdrehen in Microsoft Excel importieren? Dies sind grundlegende Funktionen für eine eingehende Analyse und ansprechende Präsentation Ihrer Verkaufsergebnisse. Das Modul Verkaufsanalyse bietet Ihnen übersichtliche Kreuztabellen, flexible Auswertungsperioden, benutzerfreundliche Bearbeitungsmöglichkeiten und präsentable Ausgabeoptionen. Dieses Modul ergänzt mit seiner leistungsstarken Funktionalität das Modul Fakturierung.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Verkaufshistorie I
pip_sih.pdf
Wissen Sie, welches Ihre zehn am besten verkauften Artikel sind? Wer sind Ihre drei besten Kunden? Auf welche Artikelgruppen wird der meiste Rabatt gewährt? Dies sind unentbehrliche Informationen für den Vertriebsleiter. Das Modul Verkaufshistorie I liefert Ihnen schnell eine Übersicht über diese Daten. Das Modul ergänzt mit seiner bescheidenen, aber wichtigen Funktionalität das Modul Fakturierung.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Verkaufshistorie II
pip_sih2.pdf
Wissen Sie, welche Verkäufer pro Periode den höchsten Umsatz erzielt haben? Wie hoch die Gewinnspanne Ihrer Artikelgruppen in den einzelnen Perioden war? Wie hoch der Umsatz einzelner Artikel bei bestimmten Kunden war oder der Umsatz einzelner Kunden nach Artikel? Wie lang ist die durchschnittliche Lieferzeit Ihrer Artikel? Dies sind wichtige Informationen, sowohl für den Vertrieb, als auch für das Management. Mit dem Modul Verkaufshistorie II können komplexe Übersichten auf einfache Weise erstellt werden. Das Modul ergänzt mit seiner leistungsfähigen Funktionalität das Modul Verkaufshistorie I.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Verkaufsinformationssystem
pip_spcm.pdf
Suchen Sie für Ihr gesamtes Unternehmen ein integriertes Informationssystem? In dem Ihre Geschäftspartner genau einmal vorkommen, mit einem Code, einem Profil, egal ob es sich um Interessenten oder Debitoren handelt? Ein Informationssystem, das direkten Zugriff auf alle relevanten Informationen bietet, ob es sich um Aufträge, verschickte E-Mails oder Mahnungen handelt? Das Modul Verkaufsinformationssystem bietet Ihren Mitarbeitern die Informationen, die sie brauchen. Aber die Krux ist: alle verfügen über dieselben Informationen.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV WebShop Manager
AV WebShop Manager.doc
Der Webshop-Manager bietet vollständige Integration zwischen Ihrem Online-Webshop sowie der Auftragsverarbeitung und weiteren Auftragserledigung in AccountView (dem Backoffice). Der Webshop-Manager ermöglicht es Unternehmen, ihre Artikel über einen Standard-Webshop eines Application Service Providers online zu verkaufen. Die Artikeldaten aus AccountView werden automatisch vom Webshop aus aktualisiert. Die Bestellungen aus dem Webshop werden automatisch im Fakturierungssystem von AccountView erfasst.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 12.10.2004 Autor: Hilka Willms
AV Wiederkehrende Buchungen
pip_sj.pdf
Hatten Sie schon mal ein deja vu-Gefühl bei der Erfassung einer Buchung? Das Gefühl, dass Sie Besseres mit Ihrer knappen Zeit anfangen können als wiederkehrende Buchungen einzugeben? Haben Sie sich schon mal gefragt, warum Sie die Buchung vom letzten Mal nicht wieder verwenden konnten? Das Modul Wiederkehrende Buchungen ist die Antwort auf all diese Fragen.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Wirtschaftsprüfer Toolki
pip_acct.pdf
Immer mehr Unternehmen erledigen ihre Buchführung selbst. Der Steuerberater ist dann nicht mehr für die Buchungserfassung, sondern nur noch für die Kontrolle der Buchungen und die Erstellung der Steuererklärung sowie des Jahresabschlusses verantwortlich. Das Modul Wirtschaftsprüfer-Toolkit wurde für die möglichst effiziente Durchführung dieser Aufgaben entwickelt. Sollte die Buchungserfassung noch nicht ganz erledigt sein, kann sie mit Hilfe dieses Moduls wesentlich beschleunigt werden. So dass Ihnen mehr Zeit zur Unternehmensberatung zur Verfügung steht. Oder für andere Kunden.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Zeitabrechnung I
pip_pjact.pdf
Tippen Sie Ihre Rechnungen für geleistete Dienste von Hand? Es geht, zweifellos. Es gibt jedoch eine bessere Möglichkeit. Unser Modul Zeitabrechnung I rechnet alle Posten automatisch für Sie aus und erspart Ihnen somit viel Arbeit.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 09.10.2003 Autor: Hilka Willms
AV Zeitabrechnung II
pip_emc.pdf
Verwenden Sie für bestimmte Mitarbeiter und Projekte abweichende Tarife? Wie oft ist es nicht schon vorgekommen, dass aus Versehen ein niedrigerer Tarif verrechnet wurde? Mit dem Erweiterungsmodul Zeitabrechnung II ersparen Sie sich solche Probleme. Und sparen Sie obendrein noch Zeit.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Zeitanalyse
pip_ems.pdf
Möchten Sie auf einen Blick sehen können, wie hoch die wöchentliche Gewinnspanne Ihrer Projekte ist? …die Produktivität der einzelnen Mitarbeiter je Stundenart? …wie viel Zeit Ihre Mitarbeiter täglich auf die einzelnen Stundenarten buchen? Können Sie Ihre Daten Microsoft Excel-Diagrammen darstellen? Ihre AccountView-Daten im Handumdrehen in Microsoft Excel importieren? Dies sind wichtige Funktionen für eine eingehende Analyse und effektive Darstellung Ihrer Zeitbuchungsdaten. Das Modul Zeitanalyse bietet Ihnen übersichtliche Kreuztabellen, flexibel einstellbare Berichtzeiträume, praktische Bearbeitungsmöglichkeiten und präsentable Ausgabeformate. Dieses Modul ergänzt mit seinem leistungsstarken Funktionsumfang das Modul Zeiterfassung.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Zeithistorie
pip_emh.pdf
Wissen Sie, welche Stundenarten Ihre Mitarbeiter am häufigsten verbuchen? Und wie war es in den letzten drei Jahren? Wie sind die Zeitbuchungen auf Ihre Debitoren verteilt? Wie hoch ist die Anzahl Stunden pro Mitarbeiter und Projekt? Diese Informationen dienen als Basis für Ihre Planung. Das Modul Zeithistorie I liefert Ihnen eine rasche Übersicht. Mit seiner bescheidenen, aber wichtigen Funktionalität ergänzt es das Modul Zeiterfassung.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
AV Zusammengestellte Artikel
pip_sex.pdf
Verkaufen Sie nicht nur einzelne Artikel, sondern in Angeboten auch mal Kombinationen von Artikeln? Können Ihre Kunden gelegentlich drei Artikel für den Preis von zwei einkaufen? Verkaufen Sie komplexe maßgeschneiderte Produkte, die aus zahlreichen Komponenten und eventuellen Halbfabrikaten bestehen? Im Modul Zusammengestellte Artikel kombinieren Sie den Komfort von feststehenden Artikelstrukturen mit der Flexibilität der Zusammensetzung gemäß der Kundenwünsche. Das Modul ist eine äußerst praktische Erweiterung für das Modul Fakturierung.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
eCommerce ohne Kopfzerbrechen
AV Webshop.doc
Das Modulportfolio von AccountView Windows wurde mit eBusiness-Funktionalität erweitert. Eines der wichtigsten Module ist der Webshop-Manager. Dieses Modul bietet vollständige Integration zwischen Ihrem Online-Webshop sowie der Auftragsverarbeitung und weiteren Auftragserledigung in AccountView (dem Backoffice). Der Webshop-Manager ermöglicht es Unternehmen, ihre Artikel über einen Standard-Webshop eines Application Service Providers online zu verkaufen.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Hilka Willms
Einführung Rechnungswesen
wb_fibu.ppt
Einführung in die Grundlagen der Buchhaltung und der Kostenrechnung (Rechnungswesen) im Zusammenhang mit Visual AccountView.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 16.10.2003 Autor: Rainer Becker
Fallstudie B+D Laserworking
11-06-41 Fallstudie B+D Laserworking.pdf
In dieser Fallstudie findet AccountView Verwendung als Finanzbuchhaltung in Kombination mit der Branchenlösung ISAH. Die Anbindung zwischen den Systemen erfolgt mit den eingebauten COM-Schnittstellen der Anwendung.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.02.2004 Autor: Hilka Willms
Fallstudie Bronkhorst
11-06-14 Fallstudie Bronkhorst.doc
Bronkhorst High-Tech aus dem kleinen Ort Ruurlo im Osten der Niederlande entwickelt und produziert elektronische Meß- und Regeltechnik und verwendet als Software ISAH und AccountView (Finanzbuchhaltung unter Visual FoxPro)
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Hilka Willms
Fallstudie Dentiva.com
11-06-15 Fallstudie Dentiva.doc
Dentiva bietet im Internet ausser Fachliteratur und einem Forum zum Erfahrungsaustausch auch einen Webshop mit 8.000 zahnmedizinischen Produkten. Im Backoffice von dentiva.com verwaltet AccountView die finanziellen und logistischen Prozesse.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Hilka Willms
Fallstudie GEVAS
11-06-43 Fallstudie GEVAS.pdf
Die Projekt- und Zeitabrechnung für gleich zwei mal 50 Mitarbeiter erfolgt bei der Firma GEVAS mit Hilfe von Anpassungen über das AccountView-SDK (Software Development Kit).
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.02.2004 Autor: Hilka Willms
Fallstudie Hot Orange
11-06-16 Fallstudie Hot Orange.doc
Das Internet-Warenhaus //hot-orange.com und Solution Provider ISM haben in kürzester Zeit eine eCommerce-Website aus dem Boden gestampft. Für die Online-Abwicklung der Logistik und Buchhaltung wird AccountView eingesetzt.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Hilka Willms
Fallstudie Krauthammer
11-06-37 Fallstudie Krauthammer.pdf
Ein halbes Dutzend weltweite Niederlassungen wird bei Krauthammer International über lokale Installationen der unter Visual FoxPro erstellten kfm. Anwendung AccountView gesteuert.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 17.12.2003 Autor: Hilka Willms
Fallstudie Lost Boys
11-06-17 Fallstudie Lost Boys.doc
Die expandierende Multimedia-Firma Lost Boys führte innerhalb kürzester Zeit ein eigenes kaufmännisches System auf der Basis von AccountView unter Visual FoxPro ein.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Hilka Willms
Fallstudie Mycrona
11-06-38 Fallstudie Mycrona.pdf
In Kombination mit einem ERP-System verwendet eine weitere deutsche Firma die unter Visual FoxPro erstellte kfm. Anwendung AccountView.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 17.12.2003 Autor: Hilka Willms
Fallstudie Newsequipe
11-06-39 Fallstudie Newsequipe.pdf
Projekt- und Zeiterfassung erfolgen bei einer Kölner Medienfirma nunmehr mit den Modulen der unter Visual FoxPro erstellten kfm. Anwendung AccountView.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 17.12.2003 Autor: Hilka Willms
Fallstudie PricewaterhouseCoopers Outsourcing Services
11-06-18 Fallstudie Price Waterhouse Coopers.doc
PwC Outsourcing Services bietet seine Dienstleistungen vor allem mittelständischen und großen Unternehmen und Branchenorganisationen an. Für diese Zielgruppen führt das Unternehmen unter anderem die Mitarbeiter-, Gehalts-, und Rentenversicherungsverwaltung sowie Finanzbuchhaltung durch – letzteres mit der Lösung Account View unter Visual FoxPro.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Hilka Willms
Fallstudie Reisiger
11-06-26 Fallstudie Reisiger.doc
Diese Fallstudie, in der die Firma Reisiger behandelt wird, ist etwas technischer. Für diesen neuen Kunden war vor allem die Architektur von AccountView ausschlaggebend, die eine strikte Trennung zwischen der Benutzeroberfläche, den Gültigkeitsregeln von AccountView und der Datenbank vornimmt. Durch diese Trennung kann die eigene Vermietungsanwendung streng vom finanziellen Teil der Software getrennt werden, dennoch können im ganzen Land Daten aus dem finanziellen Teil der Branchenanwendung online aufgerufen werden.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 02.03.2003 Autor: Hilka Willms
Fallstudie Sailer
11-06-40 Fallstudie Sailer.pdf
Gleich zwanzig gleichzeitige Benutzer der kfm. Lösung AccountView hat die Firma Sailer aus der Branche Mineralölhandel, die umfangreiche Anpassungen mit Hilfe des SDK (Software Development Kit) vornahm.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.02.2004 Autor: Hilka Willms
Fallstudie Van Cranenbroek
11-06-32 Fallstudie Van Cranenbroek.pdf
Die Firma Van Cranenbroek ist mit sechs großflächigen Filialen in den Niederlanden und Belgien ein führender überregionaler Anbieter im Bereich der Gartengerätecenter. Eine passende Kombination aus Logistik- und Finanzwesensystemen, gestützt auf Software von AccountView und VISIPOS (Kassensystem), liefert der Firma die nötige Dynamik für weitere Expansion.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 07.07.2003 Autor: Hilka Willms
Fallstudie VDB Software
11-06-19 Fallstudie VDB.doc
VDB erstellt Lösungen für Juweliere. Die Einzelhandelsversion ist eine Kombination der Branchenlösung von VDB und AccountView Windows, aber das Großhandelssystem besteht vollständig aus AccountView-Modulen, die mit Anpassungen von VDB Software ergänzt werden.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Hilka Willms
Fallstudie Verlag Dr. Albert Bartens
11-06-42 Fallstudie Verlag Dr. Albert Bartens.pdf
Eine kleine Lösung auf der Basis von AccountView wurde von der bekannten Firma ASCI Consulting in Berlin implementiert.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.02.2004 Autor: Hilka Willms
Fallstudie Firmendatensammlung Cray
11-06-28 Fallstudie Cray.pdf
Der führende Anbieter moderner Supercomputer nutzt die Flexibilität und Fähigkeit zur Integration mit anderen Anwendungen der unter Visual FoxPro 7.0 erstellten kaufmännischen Lösung AccountView für den Aufbau einer eigenen Internet-Datenbank, in der finanzielle Betriebsinformationen aus allen europäischen Niederlassungen zentral gesammelt werden.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 07.07.2003 Autor: Hilka Willms
Firmenprofil W&B GmbH für AV-Anwender
WB Profil für AV.doc
Wizards & Builders stellt eine fundierte Analyse an den Anfang eines Auftrages und erklärt Methode zur Maxime. Anhand unserer methodischen Vorgehensweise wird der gesamte Entwicklungsprozeß Ihres Softwareprojektes in allen Phasen vollkommen transparent und kalkulierbar. Dies ist die Basis für unternehmensweite Applikationen. Als Account View Partner der ersten Stunde gelten unsere nachfolgenden Angebote insbesondere auch im AV-Bereich
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 27.04.2003 Autor: Rainer Becker
Grundsätze ordnungsmäßiger DV-gestützter Buchführungssysteme GoBS
09-06 AWV-Grundsätze ordnungsmäßiger Speicherbuchführung.doc
DV-gestützte Buchführungssysteme – oder auch kurz DV-Buchführung genannt – führen in bezug auf die Erfüllung der GoB zu Fragen, auf die die fogenden Grundsätze eine Antwort geben. Die Zusammenfassung wurde von der Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung erstellt.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: AWV
Integration mit Visual AccountView
avintegration.ppt
Einführung in die umfangreichen Anpassungs- und Integrationsmöglichkeiten mit Visual AccountView unter Microsoft Visual FoxPro.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 17.04.2003 Autor: Rainer Becker
Pressemitteilung: SharePoint-Toolkit für AccountView
Pressemitteilung AVSP.doc
Die Wizards & Builders Methodische Softwareentwicklung GmbH führt auf der Hannover Messe CeBIT erstmalig das AccountView-Integrationstoolkit für Microsoft SharePoint PortalServer vor (Partnerstand der Firma AccountView, Halle 7, Stand B30), welches die kfm. Anwendungslösung mit Dokumentenmanagement verbindet.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 24.03.2005 Autor: Rainer Becker
Stellenanzeige AccountView
11-04-43 Stellenanzeige AccountView.pdf
Stellenanzeige: AccountView
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 20.12.2003 Autor: Hilka Willms
Zertifizierung AccountView
11-05-11 Zertifizierung AccountView.pdf
Die Finanzbuchhaltung AccountView ist nunmehr nach neuestem deutschem Standard zertifiziert und erfüllt damit alle Anforderungen gemäss IDW PS880 und GoB.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 20.12.2003 Autor: Hilka Willms