deutschsprachige FoxPro User Group
Kategorien

Hilfe
 dFPUG-Portal |  Mitglieder  |  Produkte  |  VFX  |  Partner  |  Links  |  Suchen  |  Kategorien  |  Dokumente  |  Bewertung  |  FoxRockX  |  Impressum/Presse  |
  Ergebnisse finden in         Erweiterte Suche
 Kategorie : CodeBook  
Kategorien : Werkzeuge : CodeBook Eine Kategorie nach oben

Diese Kategorie abonnieren
  Kontakt: dFPUG
 Dokumente  
Beschreibungen ausblenden Objekte: 46
Sortieren nach: Autor | Titel | Datum
A Brief Overview of the Interface Architecture for COM Codebook
A Brief Overview of the Interface Architecture.doc
One of the primary directives for the design of the interface side of COM Codebook is to make it just as flexible as the previous version of Codebook. The software developer must be able to hook up "business objects" in any conceivable fashion … just like before.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 26.08.2004 Autor: Yair Alan Griver
A Step-By-Step Guide To Creating Searches In VFP Using COMCodebook
Creating Flexible COMCodebooks.doc
The intent of this paper is to walk the developer through the process of creating a VFP search form using the COMCodebook framework. This paper should also familiarize the developer with the mechanics of submitting and retrieving search criteria so they are able to create their own customized search forms.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 30.09.2003 Autor: Michael G. Emmons
An Object Factory
Factory Classes.doc
If you have been using Visual FoxPro for any period of time you are undoubtedly very familiar with the CREATEOBJECT() function. Many developers use this function directly and liberally throughout the source code of their application. In many situations, this is perfectly acceptable; in many other situations this approach is far too inflexible.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 30.09.2003 Autor: Yair Alan Griver
COM Codebook Code Generation Wizards
template language.doc
The Code Generation Wizard is a tool that ships with COM Codebook. This documents describes the template language for this tool.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 23.09.2003 Autor: Rick Hodder
COM Codebook Development Technical Standards and Guidelines
Suggested Development Standards.doc
Method Code Guidelines Every method must: 1.Be commented using the Flash standard. 2. Return an integer using the error codes in the standard header files. 3. Parameters that are passed by reference should be prefaced with an “r” instead of the usual “t” as a visual clue for the developer.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 30.09.2003 Autor: Yair Alan Griver
COMCodebook Ships! - Press Release 2000-10-11
COMCodebook Ships.doc
FLASH CREATIVE MANAGEMENT RELEASES COMCODEBOOK – FREE PROFESSIONAL SOFTWARE DEVELOPMENT FRAMEWORK OFFERS .NET ADVANTAGES TODAY Hackensack, NJ (October 11, 2000) – Flash Creative Management, Inc., creator of the Codebook series of professional software development frameworks, today released COMCodebook on the Internet for free download at www.comcodebook.com
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 30.09.2003 Autor: Yair Alan Griver
COMCodebook und Oracle
12-17 COMCodebook und Oracle.doc
Dieser Abschnitt bietet lediglich Hilfestellung bei der Erstellung der TimeTrac-Instanz. Er kann keine Schritt-für-Schritt-Anleitung bieten, da jede Installation des Oracle-Server einzigartig ist.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Yair Alan Griver
COMCodebook White Papers Overview
overview.doc
This help file is a compiled index of the COMCodebook Windows DNA/.NET Development White Papers. For more information on COMCodebook, Flash Creative, and for any updates, check www.comcodebook.com.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 30.09.2003 Autor: Yair Alan Griver
COMCodebook: Auf dem Weg in Richtung .NET
12-01 Auf dem Weg in Richtung .NET.doc
Die Welt bewegt sich auf verteilte Systeme hin, die durch die Übergabe nicht verbundener Daten von einer Komponente zu einer anderen miteinander kommunizieren. Diese Systeme müssen skalierbar, einfach zu konfigurieren und leicht an Änderungen der Geschäftslogik anzupassen sein. Mit dem COMCodebook präsentiert Flash Creative Management ein Framework, das nach den Regeln von .NET arbeitet.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Yair Alan Griver
COMCodebook: Moving Towards .NET
COMCodebook Vision.doc
The world is moving towards distributed systems that interact through the passing of disconnected data from one component to another. These systems must be scalable, easily configured, and must be able to rapidly adjust to business changes. Flash Creative Management’s COMCodebook provides such a framework in a .NET like manner.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 30.09.2003 Autor: Yair Alan Griver
COMCodebook: Moving Towards .NET
07-07 Einführung COMCodebook.doc
Mit COMCodebook bietet die Firma Flash Creative Managment ein Framework für die Entwicklung solcher Systeme integriert in die neue .NET-Strategie von Microsoft.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Yair Alan Griver
Communicating Between the UI and Middle-Tier in COMCodebook
Interface between UI and Middle Tier.doc
When developing an application that reads from and writes to relational databases, the question of where the hierarchical relationship between tables that form a resource should be managed. It is possible to create various resources that provide different levels of hierarchy, and have the front-end application call whichever resource is appropriate.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 30.09.2003 Autor: Yair Alan Griver
Creating Flexible Searches in COMCodebook Datasources
Creating Flexible Searches.doc
To get the data from the data sources in COMCodebook we define interfaces to the business entities based on the methods of resource retrieval. These public methods are called our "Get()" methods (or interfaces).
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 30.09.2003 Autor: Beth Massi
Creating One-To-Many Forms A Step-By-Step Guide To Creating Searches In VFP Using COMCodebook
Creating One-To-Many Forms.doc
COMCodebook provides a straightforward way of creating parent-child relationships between resources. This white paper will discuss how to set up these relationships and create one-to-many forms with them. The example used herein can be found in the TimeTrac application.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 30.09.2003 Autor: Michael G. Emmons
Creating Parameter Objects: The Basics
Creating Parameter Objects.doc
Parameter objects are simply a construct that allows you to pass multiple parameters into a method call using one object to do it. This approach simplifies the method’s signature by reducing the number of parameters passed into the method from an itemized list to only one.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 30.09.2003 Autor: Yair Alan Griver
Der Ressource-Manager-Controller und die Transaktionsverwaltung in COMCodebook
12-08 Der Ressource-Manager-Controller und die Transaktionsverwaltung in COMCodebook.doc
Eine Beschreibung des Ressource-Manager-Proxy – der Schnittstelle dessen, was das neue Geschäftsobjekt des COM Codebook enthält -, der nicht mehr länger von der Containerklasse abgeleitet ist. Ein Problem ergab sich aus dem Umstand, dass der Ressource-Manager-Proxy programmatisch definiert wird. Es existiert keine visuelle Klasse, die es einem Oberflächenprogrammierer ermöglicht, den Ressource-Manager-Proxy entsprechend den Zielen der erstellten Oberfläche anzupassen
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Yair Alan Griver
Developing Windows DNA Applications Using COMCodebook
Developing Apps with COMCodebook.doc
This document is meant to give you a detailed look of what pieces make up a DNA application written in COMCodebook as well as guide you through the process of creating a simple browser-based application from start to finish. COMCodebook is a middle-tier framework written in Visual FoxPro 6 developed by Flash Creative Management, Inc.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 23.09.2003 Autor: Beth Massi
Die Kommunikation zwischen der Benutzeroberfläche und der mittleren Schicht in COM-Codebook - Die Architektur
12-06 Die Kommunikation zwischen der Benutzeroberfläche und der mittleren Schicht in COMCodebook.doc
Bei der Entwicklung einer Anwendung, die auf eine relationale Datenbank zugreift, stellt sich immer die Frage, wie die hierarchischen Relationen zwischen den Tabellen, die eine Ressource bilden, verwaltet werden sollen. Es ist auch denkbar, dass die Ressourcen eine eigene Schicht bilden, das Frontend beschreibt die zur Zeit notwendigen Relationen und teilt damit der mittleren Schicht mit, welche Formalitäten für das Empfangen und Ändern der Daten erforderlich sind.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Yair Alan Griver
Ein kurzer Überblick über die Schnittstellenarchitektur des COMCodebook
12-07 Die Schnittstellenarchitektur des Codebook.doc
Bei der Entwicklung einer Anwendung, die auf eine relationale Datenbank zugreift, stellt sich immer die Frage, wie die hierarchischen Relationen zwischen den Tabellen, die eine Ressource bilden, verwaltet werden sollen. Es ist auch denkbar, dass die Ressourcen eine eigene Schicht bilden, das Frontend beschreibt die zur Zeit notwendigen Relationen und teilt damit der mittleren Schicht mit, welche Formalitäten für das Empfangen und Ändern der Daten erforderlich sind.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Yair Alan Griver
Eine Objektwerkstatt
12-10 Eine Objektwerkstatt.doc
Wenn Sie Visual FoxPro einsetzen sind Sie zweifellos auch mit der Funktion CREATEOBJECT() vertraut. Viele Entwickler benutzen diese Funktion direkt und überall innerhalb des Sourcecodes ihrer Anwendung. In vielen Fällen ist dies absolut perfekt, in anderen Fällen ist dieses Vorgehen aber zu unflexibel.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Yair Alan Griver
Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Erstellung von Suchvorgängen in VFP mit dem COMCodebook
12-12 Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Erstellung von Suchvorgängen in VFP mit dem COMCodebook.doc
Dieser Abschnitt macht Sie mit den Mechanismen der Erstellung eines VFP-Suchformulars in COMCodebook vertraut. Außerdem erhalten Sie jetzt ein besseres Verständnis über die Zusammenarbeit der verschiedenen Schichten des COMCodebook und die Übergabe von Informationen von einer Schicht an eine andere Schicht.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Yair Alan Griver
Einleitung FoxX 13.0
00-49 Einleitung FoxX 13.pdf
Wir möchten Euch ganz herzlich zur dreizehnten Ausgabe von FoxX Professional begrüßen. Es gibt wieder einige Neuigkeiten, über die wir Euch unbedingt berichten möchten! Vorweg aber ein paar kurze Worte zu dieser Ausgabe und den diversen Beilagen bevor wir zu den neuen Angeboten und den vielen Online-Aktivitäten kommen.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 20.12.2003 Autor: Rainer Becker
Einleitung FoxX Professional 13.0
00-49 Einleitung FoxX 13.doc
Wir möchten Euch ganz herzlich zur dreizehnten Ausgabe von FoxX Professional begrüßen. Es gibt wieder einige Neuigkeiten, über die wir Euch unbedingt berichten möchten! Vorweg aber ein paar kurze Worte zu dieser Ausgabe und den diversen Beilagen bevor wir zu den neuen Angeboten und den vielen Online-Aktivitäten kommen.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 16.12.2003 Autor: Rainer Becker
Entwicklung für Windows DNA – Die Datenschicht
12-03 Die Datenschicht.doc
In diesem Abschnitt wird die Datenschicht behandelt. Dabei befassen wir uns mit dem Sinn dieser Schicht, die Anforderungen innerhalb einer DNA-basierten Anwendungen und mit einigen der Entscheidungen, die wir beim Design treffen müssen.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Yair Alan Griver
Entwicklung für Windows DNA – Eine Pattern-Sprache
12-05 Eine Pattern-Sprache.doc
Dieser Abschnitt stellt eine Pattern-Sprache für COM-Objekte. Der Sinn dieser Pattern-Sprache ist die standardisierte Behandlung der Komponententypen, damit das Design dieser Anwendungen standardisierter wird.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Yair Alan Griver
Entwicklung für Windows DNA – Überblick über die Werkzeuge
12-02 Entwicklung für Windows DNA.doc
Dieser Artikel behandelt die unterschiedlichen Werkzeuge und Technologien, die beim Entwickeln einer verteilten Anwendung für Microsofts Windows Distributed interNet Application (DNA) zum Einsatz kommen.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Yair Alan Griver
Entwicklung mit dem COMCodebook – Technische Standards und Richtlinien
12-16 Entwicklung mit dem COMCodebook - Technische Standards und Richtlinien.doc
Dieser Abschnitt bietet lediglich ein paar Anmerkungen zu technischen Standards und Programmierrichtlinien und wird zukünftig bestimmt noch weiterentwickelt werden.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Yair Alan Griver
Erstellen flexibler Suchvorgänge in den Datenquellen des COMCodebook
12-11 Erstellen flexibler Suchvorgänge in den Datenquellen des COMCodebook.doc
Eine Get()-Methode zu erstellen, die jegliche denkbare Möglichkeit abdeckt, erwies sich bei der Entwicklung des COMCodebook als sehr schwierig. Wir benötigten eine generische Methode, um Daten eines Suchvorgangs zu empfangen und eine dynamische SQL-SELECT-Anweisung für die Datenquellen zu erstellen. Dieser Abschnitt erklärt, welche Möglichkeiten das Framework für eine flexible Suche bietet.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Yair Alan Griver
Erstellen parametrisierter Objekte: Die Grundlagen
12-09 Erstellen parametrisierter Objekte.doc
Bei den parametrisierten Objekten handelt es sich einfach um ein Konstrukt, das es Ihnen ermöglicht, bei einem Methodenaufruf mit einem Objekt mehrere Parameter zu übergeben. Auf diese Weise wird die Methode vereinfacht, da die Anzahl der an die Methode übergebenen Parameter von einer Liste auf einen reduziert wird.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Yair Alan Griver
Erstellen von Formularen mit einer 1:n-Relation
12-13 Erstellen von Formularen mit einer 1n-Relation.doc
Die Fähigkeit des COMCodebook, Proxies durch einfaches Drag-and-Drop zu bearbeiten und Relationen zwischen ihnen aufzubauen macht die Erstellung von Formularen mit 1:n-Relationen einfach. Zusätzlich vereinfacht diese Möglichkeit, Daten in einem nativen VFP-Format zu verarbeiten und automatisch für die mittlere Schicht zu konvertieren, die Entwicklung der Benutzeroberfläche.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Yair Alan Griver
Multi-User Programming Issues in Visual FoxPro 3.0
Multiuser programming.doc
Visual FoxPro provides a wealth of new capabilities when it comes to handling multi-user contention issues. Let’s take a look at some of the basic approaches used to handle locking in the past, and then discuss what the new capabilities are and how they can b
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 23.07.2003 Autor: Yair Alan Griver
Orientation to Projects and Files
COMCodebook Installation.doc
Previously, Codebook applications consisted of one project file. This means that the old Codebook, even though it was logically 3 tier, was physically a 2 tier application. The .EXE resided on a client workstation and the database files resided on a commonly accessible file server.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 30.09.2003 Autor: Yair Alan Griver
Orientierung über die Projekte und Dateien
12-15 Orientierung über die Projekte und Dateien.doc
Anwendungen, die mit früheren Versionen des Codebook entwickelt wurden, basierten auf einer Projektdatei. Diese neue Version des Codebook dagegen ist physikalisch eine drei- oder mehrschichtige Anwendung. Daraus ergibt sich, dass das Entwicklungsprojekt nicht mehr nur eine, sondern minimal 4 Projektdateien beinhaltet.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Yair Alan Griver
Provide Scalability and Availability to your COM Applications
Component Load Balancing.doc
Building applications is a difficult process. Building applications that scale to 10 thousand users hitting a web site is extremely difficult. Adding into the equation that the application has to run 24 hours a day, 7 days a week is a daunting task, yet as web developers building application in VB you face these challenges everyday.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 30.09.2003 Autor: Matthew Arnheiter
Prüfen von Daten in COMCodebook
12-14 Prüfen von Daten in COMCodebook.doc
Die Validierung wird in COMCodebook als separater Dienst angeboten und ermöglicht es, die Prüfregeln aus jeder Schicht einer Anwendung heraus auszuführen. Es sind Prüfungen auf der Ebene des Feldes, des Datensatzes und des Recordsets möglich. Das Design ist schnell und einfach zu implementieren.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Yair Alan Griver
Skalierbarkeit und Verfügbarkeit Ihrer COM-Anwendung erhöhen
12-18 Skalierbarkeit und Verfügbarkeit Ihrer COM-Anwendung erhöhen.doc
Das Component Load Balancing (CLB) ist eine hilfreiche Technologie für die Erstellung hoch skalierbarer Anwendungen und bietet eine hohe Verfügbarkeit Ihrer Anwendungsserver. Sie erhalten durch die CLB das automatische Routen von Clientanfragen an den am wenigsten ausgelasteten Server, wodurch kürzestmögliche Antwortzeiten an den Anwender erreicht werden.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Yair Alan Griver
The Resouce Manager Controller and Transaction Management in COMCodebook
The Ressource Manager.doc
The Resource Manager Controller (RMC) in COMCodebook provides the key service of managing MTS Transactions that cross multiple components. This document will discuss the purpose and implementation of the RMC and its place in a distributed system. We will then continue with a description of the different classes used in a VFP front-end. And we’ll finish with a walk-through that describes what occurs during a save.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 30.09.2003 Autor: Yair Alan Griver
The Visual FoxPro Object Model
The Visual FoxPro Object Model.doc
The Visual Foxpro object model is based on a strong foundation of object-oriented principles. User defined classes, protected class members, inheritance, - everything you would expect to find in a robust object model.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 23.07.2003 Autor: Yair Alan Griver
The Visual FoxPro Object Model
The Visual FoxPro Object Model.doc
The Visual Foxpro object model is based on a strong foundation of object-oriented principles. User defined classes, protected class members, inheritance, - everything you would expect to find in a robust object model. The model includes a set of built-in classes that you use as a basis for creating your own classes. These built-in classes are called base classes.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Yair Alan Griver
Validating Data In COMCodebook
Validating Data.doc
COMCodebook provides a data validation mechanism that is flexible, fast and easy to implement. Validation can be created on the field row and record set level. Since validation is provided as a separate service, it allows data validation to occur on any tier of the application that it is needed.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 30.09.2003 Autor: Michael G. Emmons
Visual FoxPro and Client/Server Development
Visual FoxPro and Client Server Development.doc
With the release of Visual FoxPro™, Microsoft® has moved FoxPro® into the forefront of client/server front ends. Visual FoxPro includes numerous ways of accessing back-end information, and in concert with its very fast local database engine and data dictionary, it provides one of the best options for serious client/server development. This article will review the capabilities built into Visual FoxPro, touching on when each capability may be used.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Yair Alan Griver
Windows DNA and the Front End
Windows DNA and the Front End.doc
A Windows DNA application is divided into three basic tiers: the User Interface tier, the Business tier, and the Data Tier. This white paper discusses the User Interface tier, and reviews the purpose of the tier, requirements in a DNA-based application, and some of the design decisions made when creating the User Interface.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 30.09.2003 Autor: Yair Alan Griver
Windows DNA Development – A Pattern Language
A Pattern Language for Windows DNA Development.doc
When creating a Windows DNA application, it is not enough to start creating COM objects and run them under MTS, what is needed is a standard approach to analyzing DNA applications. This white paper provides a pattern language for COM objects. The purpose of this pattern language is to standardize discussion of types of components so that the design of these applications becomes more standardized.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 30.09.2003 Autor: Yair Alan Griver
Windows DNA Development – The Data Tier
The DATA Tier in Windows DNA Development.doc
A Windows DNA application is divided into three basic tiers: the User Interface tier, the Business tier, and the Data Tier. This white paper discusses the data tier, and reviews the purpose of the tier, requirements in a DNA-based application, and some of the design decisions made when creating the data tier.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 30.09.2003 Autor: Yair Alan Griver
Windows DNA Development – Tools Overview
Core Products Used in Developping a DNA App.doc
This article discusses the various tools and technologies used in developing a distributed application according to Microsoft’s Windows Distributed interNet Application development approach. In general, Windows DNA merges a number of tools and Windows NT operating system services to provide for an efficient, scalable and modifiable approach to the problems of distributed object development.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 30.09.2003 Autor: Yair Alan Griver
Windows DNA und das Frontend
12-04 Windows DNA und das Frontend.doc
In diesem Abschnitt behandeln wie die Benutzeroberfläche, machen uns mit dem Sinn dieser Schicht vertraut, lernen die Erfordernisse an eine DNA-basierte Anwendung kennen und beschäftigen uns mit einigen Entscheidungen, die beim Design der Benutzeroberfläche getroffen werden müssen. Insbesondere konzentrieren wir uns auf die Erstellung von DNA-Anwendungen, die mit unterschiedlichen Frontends arbeiten können.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Yair Alan Griver