deutschsprachige FoxPro User Group
Kategorien

Hilfe
 dFPUG-Portal |  eNews  |  Mitglieder  |  Produkte  |  VFX  |  Partner  |  Links  |  Suchen  |  Kategorien  |  Dokumente  |  Bewertung  |  FoxRockX  |  Impressum/Presse  |
  Ergebnisse finden in         Erweiterte Suche
 Kategorie : Visual FoxPro 3.0  
Kategorien : Versionen : Visual FoxPro 3.0 Eine Kategorie nach oben

Diese Kategorie abonnieren
  Kontakt: dFPUG
 Dokumente  
Beschreibungen ausblenden Objekte: 108
Sortieren nach: Autor | Titel | Datum
Advanced Client\Server in Visual FoxPro
Advanced Client Server in Visual FoxPro.doc
SQL pass-through allows for connection, and communication, with back end servers. Unlike remote views, connection information is not stored in the database but has to be re-established each time. Once the connection has been established, you can use other pass-through commands to execute stored procedures, back end triggers and rules, initiate remote transaction processing. Further, SQL pass-through commands can be used with Visual FoxPro parameters (with some limitations). The processing itself may occur in batch or non batch mode and in synchronous or asynchronous mode.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Melissa W. Dunn
Advanced Client-Server Functionality in Visual FoxPro
Advanced Client Server Functionality in Visual FoxPro.doc
The advanced client-server capabilities of Microsoft Visual FoxPro™, for the most part, revolve around the setting of properties for named and unnamed connections, remote views, and cursors. These properties are readable through DBGETPROP, CURSORGETPROP and SQLGETPROP. Conversely, these properties can be written to using DBSETPROP, CURSORSETPROP and SQLSETPROP. In this paper we will be looking at different scenarios where these properties are manipulated to perform advanced client-server procedures. Specifically, we explore techniques for updating remote tables, fetching remote data, creating heterogeneous joins, dynamic view connections and shared view connections.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Erik Svenson
Advanced Visual FoxPro Automation Servers
Advanced Visual FoxPro Automation Servers.doc
In this session you will learn about ActiveX Automation servers (also known as ActiveX Server Components). You will see not only how to use ActiveX Automation servers from within Visual FoxPro, but also how to use Visual FoxPro as an Automation server and how to build your own customer Automation servers with Visual FoxPro.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Randy Brown
Advanced Visual FoxPro Controls
Advanced Visual FoxPro Controls.doc
Controls are the means by which the user interacts with a Visual FoxPro Application. Therefore the quality and capabilities of an application, as measured by the end-user, are directly related to how well the user is able to manipulate the application through the application’s controls. No matter how well a data model is implemented, the application cannot be considered a success if the user-interface is clumsy or inefficient. The goal of this session is to describe in detail the Visual FoxPro control set and demonstrate how to implement good solid user interfaces using Visual FoxPro controls.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: John M. Miller
Anzeige Sybex VFP 3.0
Anzeige Sybex Gladis VFP3.doc
Anzeige zum Buch von Ralf Gladis zu Visual FoxPro 3.0 im Sybex-Verlag
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 28.10.2002 Autor: Ralf Alkenbrecher
Beschreibung Downgrade-CD
Readme Downgrade.doc
Die Downgrade-CD enthält die Versionen FoxPro/DOS 2.6, FoxPro/Windows 2.6, FPWESL 2.6a, VFP3.0 dt. und VFP 3.0 engl. für Lizenzinhaber von VFP 5.0 bis VFP 7.0
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 07.07.2003 Autor: Rainer Becker
Bestellformular Downgrade-CD
downgrade_cd.pdf
Bestellformular für die Downgrade-CD mit allen älteren Versionen von FoxPro/Windows und Visual FoxPro für Lizenzinhaber von Visual FoxPro ab Version 5.0
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 16.04.2003 Autor: Tina Flieher-Ojen
Bewertungsleitfaden VFP 3.0
Bewertungsleitfaden VFP3.doc
Wenn besonders starke Leistung und großer Funktionsumfang gefragt sind, ist Microsoft FoxPro für Datenbankentwickler seit langem erste Wahl. Unter anderem, weil dieses System mit einer der schnellsten Datenbank-Engines arbeitet, die für den PC erhältlich sind. So auch bei Visual FoxPro für Windows. Die neue Version 3.0 bietet all jene Werkzeuge, die Entwickler zur Erstellung umfassender Datenverwaltungsapplikationen für Endanwender benötigen.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 02.08.2016 Autor: Klaus Sobel
Buchbesprechung Sybex VFP 3.0
Rezension Gladis VFP3.DOC
Besprechung des Buches von Ralf Gladis zu Visual FoxPro 3.0 im Sybex-Verlag
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 28.10.2002 Autor: Ralf Alkenbrecher
COB Editor Extensions for Visual FoxPro 3.0
CEE3.DOC
Welcome to CEE 3.0, the COB Editor Extensions for Visual FoxPro 3.0. There are a lot of new and exciting features in Visual FoxPro - but alas, we still have the same old text editor. Fortunately, the COB Editor Extensions provide all the same functionality as the original CEE for FP 2.x, and much more.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 09.02.2003 Autor: Ryan Katri, Randy Wallin
Converting Your Existing Applications to Visual FoxPro 3
Converting Your Existing Applications to Visual FoxPro 3.doc
Visual FoxPro 3.0 has opened up a wealth of new developer tools that can only be considered as revolutionary for the FoxPro programmer. From object orientation to visual form and class tools, the whole application scheme has been revamped. Even though Visual FoxPro’s new environment provides a whole new way of doing things, your existing FoxPro 2.6 application can be almost seamlessly integrated into this brave new developer environment. The expansiveness of the new FoxPro features can be daunting, but this is mitigated by the conversion utilities built into VFP. This paper will look at how you go about converting your existing 2.6 application in Visual FoxPro. With this conversion you can start using these wonderful new features while still leveraging your existing development investment.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Joe Homnick
Creating Custom Visual FoxPro Menus
Creating Custom Visual FoxPro Menus.doc
If you're creating Windows® 95-compatible applications, you need to provide a menu system to expose the application's functionality to users. The Microsoft ® Visual FoxPro™ Developer's Guide discusses some of the design considerations and mechanics of creating a menu system, and that is the best place to start if you are new to Visual FoxPro menus.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Rodney Hill
Creating Reusable Objects
Creating Reusable Objects.doc
Visual FoxPro presents us with a radically new way of looking at building applications. With the addition of object orientation to the product, FoxPro has matured into a development language that allows us to build arsenals of classes to speed us along the road to building bullet-proof applications quicker than we ever thought possible.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Menachem Bazian
Custom OLE Servers
Custom OLE Servers.doc
An application that can be an OLE Automation Server multiplies its usefulness to the modern computer environment. A stand-alone application like Microsoft Excel has many graphing, mathematical, statistical, and financial functions. Other applications can take advantage of these functions simply by programmatically calling Microsoft Excel. The end user of the app doesn't even need to know that Microsoft Excel is being used.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Calvin Hsia
Das Altern kann Spaß machen
Fuchs 98034 - Das Altern kann Spaß machen.doc
Wann ist eine FoxPro-Abfrage nicht voll optimiert? War Ihre Antwort: „Wenn ich nicht über alle Felder, die für die Abfrage benutzt werden, Indizes gelegt habe"? Wie wäre es mit: „Wenn Rushmore nicht benutzt werden kann"? Aber Vorsicht, das war eine Fangfrage. Die richtige Antwort lautet: Eine FoxPro-Abfrage, genau wie jede andere FoxPro-Prozedur, ist nicht voll durchoptimiert, solange Sie nicht jede Möglichkeit bedacht und getestet haben.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 29.10.2002 Autor: Lisa Slater Nicholls
Data Design
Data Design.doc
Designing an application requires many decisions even before you begin writing the first line of code. Obviously, the first decision must be to define the purpose of the program. Then you need to determine what features you need, including reports, data entry screens, data display screens, and menus. This is also a good time to determine what data must be stored to support these activities and how to structure this data into logical tables.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Michael P. Antonovich
Den Klassenbrowser durch AddIns erweitern
Fuchs 9802 - Den Klassenbrowser durch AddIns erweitern.doc
Eine der großen Stärken des Klassenbrowsers von Visual FoxPro liegt in dessen großer Flexibilität und Erweiterbarkeit. Im Grunde ist der Klassenbrowser nur eine Visual FoxPro-Applikation, die als Objekt im Speicher von Visual FoxPro lebt. Dieses Objekt ist genau dokumentiert und kann von uns verändert werden. In diesem Artikel wollen wir uns genauer ansehen, wie dies gemacht werden kann.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 29.10.2002 Autor: Markus Egger
Die Eigenheiten des Objektmodells von Visual FoxPro
Fuchs 9601 - Die Eigenheiten des Objektmodells von Visual FoxPro.doc
Wie wir alle wissen, ist Objektorientierung eines der wichtigsten und zugleich faszinierendsten der neuen Features von Visual FoxPro. Nachdem wir uns jedoch mit den grundlegenden Prinzipien der für xBase-Programmierer fremden Objektorientierten Programmierung vertraut gemacht haben, wird es Zeit, hinter die Kulissen zu blicken, um den Geheimnissen und Eigenheiten des FoxPro-Objektmodelles auf die Spur zu kommen.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 29.10.2002 Autor: Markus Egger
Dynamische Toolbars für dynamische Produktivität
Fuchs 98034 - Dynamische Toolbars für dynamische Produktivität.doc
Wie läßt sich die Benutzerschnittstelle von Visual FoxPro, sowohl für die Entwicklungsarbeit als auch in Ihren Applikationen, verbessern? Betrachten Sie doch einmal die Oberfläche von Visual FoxPro, als wenn Sie getrennt ausgeliefert würde. Wenn Sie Möglichkeiten suchen, Funktionalität hinzuzufügen, stellen Sie sicher, daß Sie die Konsistenz mit existierenden Features aufrechterhalten.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 29.10.2002 Autor: Lisa Slater Nicholls
Dynamische Toolbars in Aktion
Fuchs 98034 - Dynamische Toolbars in Aktion.doc
In dem Artikel „Dynamische Toolbars für dynamische Produktivität" haben wir eine Toolbar-Klasse für eine Entwicklungsumgebung erstellt. Dieses Mal behandeln wir den Extended Database Container (EDC), ein Public Domain-Tool von Tom Rettig, das Visual FoxPros Database Container (DBC) erweitert. Dann leiten wir von unserer Entwicklungs-Toolbar eine Klasse ab, die uns einen einfachen Zugriff auf den EDC ermöglicht, während wir unsere Anwendung erstellen.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 29.10.2002 Autor: Lisa Slater Nicholls
Ein einfacher Weg, um Header in visuelle Klassen einzubinden
Fuchs 98034 - Ein einfacher Weg, um Header in visuelle Klassen einzubinden.doc
Sie können #INCLUDE-Dateien für die Beschleunigung Ihrer Arbeit benutzen, sowohl zur Entwicklungs- als auch zur Laufzeit. Um sie allerdings mit Klassenbibliotheken und Formularen zu benutzen, bedarf es einiger besonderer technischer Kenntnisse. In diesem Artikel beschreiben wir die Verwendung von #INCLUDE-Dateien mit .VCX- und .SCX-Dateien. Sie werden lernen, wie diese Tabellen Informationen aus Include-Dateien speichern, so daß Sie diese auch direkt editieren können.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 06.12.2006 Autor: Lisa Slater Nicholls
Ein FrxClass-Treiber für HTML
06-06 Ein FRX-Class Treiber für HTML.doc
Der abschließende Teil der Artikelserie von Lisa Slater Nicholls nutzt die Prinzipien der Ansteuerung von WinWord für die Erstellung von HTML-Dokumenten.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Lisa Slater Nicholls
Ein klassischer VFP-Bericht automatisiert die Ausgabe von WinWord
06-05 Ein klassischer VFP-Bericht.doc
Der nächste Teil dieser Artikelserie von Lisa Slater Nicholls verfeinert die Ansteuerung von WinWord um weitere Funktionalitäten verschiedene Visual FoxPro-Versionen.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Lisa Slater Nicholls
Einsatz von FPW-Sourcen unter VFP
Fuchs 9802 - Einsatz von FPW-Sourcen unter VFP.doc
Manfred Rätzmann beschreibt die Einsatz- und Erweiterungsmöglichkeiten von FoxPro/Windows-2.6-Sourcecode unter Visual FoxPro 3.0 und höheren Versionen, basierend auf Ideen von Alan Schwartz, dem bekannten Autor des Berichtswerkzeuges FoxFire!.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 29.10.2002 Autor: Manfred Rätzmann
Entwicklerkonferenz 1995
Fuchs 9601 - Entwicklerkonferenz 1995.doc
Es hätte überall auf der Welt sein können: Alles, was ich sah, war der Flughafen, der Zubringerbus, das Innere des Hotels, wieder der Zubringerbus und dann noch einmal der Flughafen beim Abflug. Als Dreingabe sprach man deutsch bei der "passportkontrolle", und auf dem Flughafenterminal stand der Name "Frankfurt Main".
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 29.10.2002 Autor: Paul Maskens
Entwicklungshilfedaten via Internet in alle Welt
11-06-01 Entwicklungshilfedaten.doc
Die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit GmbH (GTZ) in Eschborn unterstützt im Auftrag der Bundesregierung entwicklungspolitische Projekte in aller Welt.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Rainer Becker
Environment (ENV) Class Library for Visual FoxPro 3.0
ENV.DOC
You use ENV whenever you want to save something, change it, and restore it. Most often, we need to do this with VFP’s SET and ON commands and open table settings. Additionally, we may need to do it with system memory variables or an object’s exposed properties. ENV’s object oriented design lets you do what you need in most cases with just one line of code. Once you get used to it, you’ll never want to go back to the old way.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 24.08.2005 Autor: Tom Rettig
Explanation and Examples of Non-Visual Classes
Nonvisual Classes.doc
Many products that support object orientation only support OOP for the creation of visual (GUI) objects. In Visual FoxPro, while visual classes are extraordinarily powerful and flexible, they represent only a fraction of the power Object Oriented Development can add to your applications. An entire universe of classes lie beneath the surface of the computer display, just waiting for our imaginations and skills to bring them to light. These classes are the Non-Visual Classes.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 09.02.2003 Autor: Menachem Bazian
Extended Database Container (EDC) Class Library for Visual FoxPro 3.0
EDC.DOC
You use the Extended Database Container (EDC) whenever you want to add information to Visual FoxPro’s Database Container (DBC) or any other VFP structure, object, or logical view. The following lists a few ways in which this is useful, and surely you’ll think of others as you use VFP.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 09.02.2003 Autor: Tom Rettig
For Better Functionality, Pave the Way with OLE
For better Functionality Pave the Way with OLE.doc
Instead of forcing FoxPro to be all things to all people, use Object Linking and Embedding to get the best out of several different applications.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Miriam Liskin
Form Designer
Form Designer.doc
Visual FoxPro represents the biggest technology leap forward since FoxPro became a product. Considering both the breadth and depth of fundamental new technologies implemented in it, it dwarfs the scale of the leap forward from FoxBASE to FoxPro.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Alan Schwartz
Fundamentals of Object-Oriented Programming
Fundamentals of Object Oriented Programming.doc
Microsoft® Visual FoxPro™ presents us with a radically new way of looking at building applications. With the addition of object orientation to the product, Microsoft FoxPro® has matured into a development language that allows us to build arsenals of classes to speed us along the road to building bullet-proof applications quicker than we ever thought possible.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Menachem Bazian
GENMENUX - A Menu Extender for Visual FoxPro 3.0
GenMenuxX3.doc
This program is based on the concept behind GENSCRNX by Ken Levy of JPL and the initial program by Steven Black. The idea behind the X-series of generators is that there are times when FoxPro does not provide everything required in the Power Tools.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 23.07.2003 Autor: Andrew Ross MacNeill
GENSCRNX und GENMENUX für Visual FoxPro 3.0
HPGENX.DOC
Da die X-Tools generell von Amerikanern geschrieben wurden, war keine deutsche Dokumentation verfügbar. Da ich selbst am leichtesten lerne, wenn ich etwas mit einem Produkt „anstelle“, habe ich kurzerhand, ursprünglich nur für mich, eine Shortreferenz geschrieben. Dieselbe halten Sie nun in der Hand.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 09.02.2003 Autor: Peter Herzog
Great Lakes Great Database Workshop
Fuchs 9601 - Great Lakes Great Database Workshop.doc
Vom 5. bis 7. November 1995 wurde in Milwaukee der Great Lakes Database Workshop abgehalten. Veranstalter war Whil Hentzen und dessen Firma Hentzenwerke. Um es gleich vorwegzunehmen: Ich habe noch niemals derart wertvolle Informationen für so wenig Geld bekommen. Aber allein die Atmosphäre war eine Reise wert.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 29.10.2002 Autor: Markus Egger
Information (Info) Class Library for Visual FoxPro 3.0
INFO.DOC
You use Info classes to gather various information about Visual FoxPro and your system. All Info classes empirically test for the information at runtime, which yields the most accurate and up-to-date information regardless of how Visual FoxPro changes in future upgrades. Once you create an Info table, you do not need to create it again until you change VFP versions. Current Info classes are ContainerInfo Class for seeing which objects can contain which objects, ErrorInfo Class for all error messages, MemberInfo Class for seeing which objects have which members, and SysInfo Class for current system information.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 01.12.2003 Autor: Tom Rettig
Interview "FoxPro Familie ist und bleibt Microsoft's Strategie"
Interview Appel.doc
Interview mit dem Produktmanager von Microsoft zur Strategie von Microsoft bezüglich Visual FoxPro (ab Version 3.0)
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 28.10.2002 Autor: Thomas Appel
Introduction to Building an Application in Visual FoxPro 3
Introduction to Building an Application in Visual FoxPro 3.doc
This session is a must for those of you who are new to Visual FoxPro and will provide an introduction to new tools and programming techniques that should be valuable to experienced FoxPro developers as well. We will take a high level look at the major components of a FoxPro application and the designers that are used to create them. Next we will explore some simple methods of tying the pieces together into a single cohesive application.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Scott Cooper
Introduction to Controls
Introduction to Controls.doc
Visual FoxPro parades a fabulous series of new and improved controls, each one marching its own impressive regiment of properties, events, and methods through the Properties window. To get right to the business of designing effective and attractive interfaces, these notes will highlight features of the control classes that help you
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Lisa Slater Nicholls
Introduction to OOP with Visual FoxPro
OOPINTRO.DOC
The purpose of the paper is to introduce you to the concepts of Object Oriented Programming using Visual FoxPro. This paper is intended as an introduction to Object Oriented Programming for individuals who have some understanding of programming but not necessarily any background in Computer Science or Object Oriented Programming theory. The intent here is to familiarize you with the concepts of Object Oriented Programming to help you understand the object model that is an integral part of the Visual FoxPro
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 06.08.2003 Autor: Microsoft
Introduction to the Grid Control
Introduction to the Grid Control.doc
A Grid Control is the tabularization of data that may be presented in a form. Most of the events and properties associated with forms and the controls on the forms may be applied to the grid control (and cells of the grid control) as well. There are at the minimum three levels of containership with respect to a grid control: Grid, Columns, Headers and Controls. The distinctions might be best understood this way: A grid is merely a container column, a column is a vertical group of cells (like data) which may contain other controls.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Meng Phua
Jahr-2000-Kompatibilität von FoxPro und Visual FoxPro
Fuchs 98034 - Jahr-2000-Kompatibilität von FoxPro und Visual FoxPro.doc
Die Software-Entwicklerin Ruth H. Kaczmarek hat bei einem US-Bezirksgericht Klage gegen Microsoft (http://www.microsoft.com) eingelegt, weil die Datenbank-Entwicklungstools FoxPro und Visual FoxPro des Unternehmens angeblich nicht in der Lage sind, Datumsangaben über den 31. Dezember 1999 hinaus richtig zu verarbeiten. Der Prozess wird wahrscheinlich einer der ersten Faelle sein, in denen Microsoft „Jahr 2000"-Versäumnisse bei der Softwareentwicklung vorgehalten werden.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 29.10.2002 Autor: Rainer Becker
Konvertierung von Anwendungen aus VFP 3.0 nach VFP 5.0 / 6.0
02-03 Konvertierung nach VFP6.doc
Die meisten Entwickler hatten keine Probleme, ihren in Visual FoxPro 3.0 entwickelten Code auch in Visual FoxPro 6.0 einzusetzen. Trotzdem gibt es einige Punkte, die Sie beachten sollten.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Susan Graham
Language Differences between FoxPro 2 and Visual FoxPro 3/5
Language Differences between FoxPro 2 and Visual FoxPro.doc
This Appendix originally appeared in the FoxPro 2.x to Visual FoxPro Migration Manual by Micro Endeavors, Inc. The material is part of a two-day FoxPro 2.x to Visual FoxPro migration seminar developed and taught by Micro Endeavors.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Micro Endeavors, Inc.
Literaturliste zu Visual FoxPro
Literaturliste VFP.doc
Literaturliste zu Visual FoxPro Stand 1996
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 12.09.2003 Autor: Alf Borrmann
Man nehme eine Handvoll Objekte
Fuchs 9601 - Man nehme eine Handvoll Objekte.doc
Viel wurde schon geschrieben über Visual FoxPro und dessen Objektorientiertheit. Objektorientierte Grundprinzipien wurden vorgestellt, Fortgeschrittenentechniken gezeigt, und über die Organisierung von Klassenstrukturen wurde gesprochen. Wer hat sich aber schon mal Gedanken darüber gemacht, was intern im Speicher von Visual FoxPro vor sich geht? Nun, kaum jemand. Es sollte uns ja auch gar nicht interessieren, gäbe es da nicht ein paar Eigenheiten, die einen ganz schön ins Schwitzen bringen können …, wenn man's nicht weiß.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 29.10.2002 Autor: Markus Egger
Messaging mit OLE Automation
06-03 Messaging mit OLE-Automation.doc
Ein weiteres umfangreiches Anwendungsbeispiel für die MAPI-Ansteuerung durch verschiedene Visual FoxPro-Versionen, in diesem Fall für den Versand von Faxen, gibt Lisa Slater Nicholls in diesem Artikel.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Lisa Slater Nicholls
Migrating Your 2.x Applications to Visual FoxPro 3.0
Migration Your 2x Applications to Visual FoxPro 3.doc
Visual FoxPro 3.0 is a giant leap forward for FoxPro. It comes with an entirely new set of tools, commands & functions, programming constructs, expanded system capacities and an entirely new programming paradigm. Even with all of these changes, practically all existing FoxPro applications can be migrated to 3.0 with almost no effort. This session will focus on getting FoxPro 2.x applications to run in 3.0, how the FoxPro 2.x model maps to the Visual FoxPro 3.0 model, areas of conversion which may not work 100%, and things to look out for in general.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Joseph A. Gotthelf
Migrating Your MS FoxPro 2.x-based Applications
Migrating Your MS FoxPro 2x based Applications.doc
Microsoft® Visual FoxPro™ database forms are converted in a “Read” compatibility mode. It is important to grasp how this mode functions in order to understand what changes should be made to converted forms to enable them to operate in a fully event-driven model. This session covers all aspects of the “Read Compatibility” mode and how to make changes to forms so that they can take full advantage of the Visual FoxPro event model.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: David Anderson
Moving from Visual FoxPro 3.0 to Visual FoxPro 5.0
Moving from Visual FoxPro 3 to Visual FoxPro 5.doc
Most developers have had no problems moving their code from Visual FoxPro 3.0 to Visual FoxPro 5.0. There are, however, a few issues that you should be aware of before using Visual FoxPro 3.0 files in Visual FoxPro 5.0.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Susan Graham
Multi-User and Data Buffering Issues
Multi User and Data Buffering Issues.doc
In FoxPro 2.x, developers edited records using scatter memvar, editing the memory variables, and gather memvar. The purpose of this indirect editing of fields was to protect the record by buffering it. With Visual FoxPro, data buffering is built in, so fields can be edited directly. This session will discuss how data buffering works and explores strategies for selecting which buffering mechanism to use and how to handle multi-user conflicts.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Doug Hennig
Multi-User Programming Issues in Visual FoxPro 3.0
Multiuser programming.doc
Visual FoxPro provides a wealth of new capabilities when it comes to handling multi-user contention issues. Let’s take a look at some of the basic approaches used to handle locking in the past, and then discuss what the new capabilities are and how they can b
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 23.07.2003 Autor: Yair Alan Griver
Multi-User Programming Techniques
Multi User Programming Techniques.doc
Developing any application for use in a multi-user environment can be a very tricky operation, particularly if the application is reliant on an underlying database. The users of the system expect it to be robust, easy to use, and perhaps most important, fast. Database application developers are frequently lulled into a false sense of security that multi-user programming is easy. After all, it’s just a simple matter of locking a few records, writing the data, then releasing the locks, right? What could be simpler?
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Erik Svenson
OLE-Steuerelemente einsetzen am Beispiel von MAPI
06-02 OLE-Steuerelemente am Beispiel MAPI.doc
Anmelden, Registrieren und Einsetzen von OCX-Steuerelementen zeigt Ralf Gladis in seinem Buchauszug. Vielfältige Verwendungsmöglichkeiten ergeben sich durch den Einsatz von OCX-Steuerelementen; zum Beispiel kann man eMail aus seiner eigenen Anwendung mit MAPI versenden.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Ralf Gladis
Optimierung von Datenbankanwendungen
DIPLOM.DOC
Diplomarbeit an der Fachhochschule Darmstadt mit einem Performancevergleich zwischen FoxPro/DOS 2.6, Visual FoxPro 3.0 und SQL-Server 6.0 für kleinere Datenhaltungen, Stand 1996.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 09.06.2007 Autor: Robert Panther
Overview: Why Migrate
Why Migrate.doc
Welcome to the Micro Endeavors Migration manual, a self-study course designed to assist you in converting your current FoxPro 2.x applications to the power of Visual FoxPro .
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Micro Endeavors
Prepare for the Year 2000
Prepare for the year 2000.doc
As the millenium approaches, end users and developers need to consider the effect of the year 2000 on date recording, storage, and representation, and date calculations in current and new applications. This article discusses the condition of dates data in existing tables, and the steps to consider when you adjust applications in preparation for the year 2000. It also explains how to use the Visual FoxPro 5.0 "Set Century To" value and "Rollover" clause, and the aspects of using a class to control all environment variables in a project.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Microsoft Corp.
Pressemitteilung Visual FoxPro 3 1996 Neue Features auf der CeBIT
Pressemitteilung Visual FoxPro 3b CeBIT 1996.doc
Pressemitteilung der dFPUG aus 1996 zu Visual FoxPro 3.0b zur Hannover Messe CeBIT.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 05.04.2005 Autor: Jürgen Grenz
Pressemitteilung Visual FoxPro 3 1996 Objektorientierte Programmierung
Pressemitteilung Visual FoxPro 3 OOP 1996.doc
Pressemitteilung der dFPUG aus 1996 zur objektorientierten Programmierung mit Visual FoxPro 3.0 über eine Werbeagentur.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 05.04.2005 Autor: Jürgen Grenz
Pressemitteilung Visual FoxPro 3 1996 Roadshow
Pressemitteilung Visual FoxPro 3 Roadshow 1996.doc
Pressemitteilung der dFPUG aus 1996 zur Roadshow zu Visual FoxPro 3.0 über eine Werbeagentur.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 05.04.2005 Autor: Jürgen Grenz
Pressemitteilung Visual FoxPro 3 1996 Seminare Design Patterns
Pressemitteilung Visual Foxpro 3 Seminar Design Patterns 1996.doc
Pressemitteilungen der dFPUG aus 1996 zur Seminarreihe Design Patterns mit Visual FoxPro 3.0 über eine Werbeagentur.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 05.04.2005 Autor: Jürgen Grenz
Pressemitteilungen zu VFP 3.0
Pressemitteilungen1996.doc
Verschiedene Pressemitteilungen der dFPUG aus 1996 zu Visual FoxPro 3.0 über eine Werbeagentur.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 08.10.2003 Autor: Jürgen Grenz
Produktbeschreibung Visual FoxPro 3.0
Produktinformation Visual FoxPro 3.doc
Visual FoxPro bietet dem XBase-Entwickler eine objekt-orientierte 32-Bit-Entwicklungsumgebung unter der kompletten Windows Familie: Windows ‘95, Windows NT und Windows for Workgroups. Visual FoxPro 3.0 ist das Nachfolgeprodukt des mit vielen Auszeichnungen preisgekrönten XBase-Datenbank-Klassikers. Es ist mit excellenten Client/Server-Funktionalitäten ausgestattet und bringt die Leistungsfähigkeit, die mit dem Namen FoxPro verbunden ist.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 09.02.2003 Autor: Microsoft GmbH
Produktvorstellung: FoxComMa
Fuchs 9802 - Produktvorstellung FoxComMa.doc
Die Firma Müller Software bietet den FoxPro Communication Manager für FoxPro DOS/Windows und Visual FoxPro an. Rudolf Vogel beschreibt, wie man mit diesem Produkt Kommunikationslösungen realisieren kann.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 29.10.2002 Autor: Rudolf Vogel
Program To Visual (PrgToVcx) Class Library for Visual FoxPro 3.0
PRGTOVCX.DOC
You use PrgToVcx whenever you want to convert program class definitions in PRG files to visual class definitions in VCX files. PrgToVcx is designed to handle all class types, but cannot be fully relied upon to import all exported code from VFP’s Class Browser due to inconsistencies between VFP’s language and visual implementations. We’ve documented the known cases and are interested in hearing about any other trouble you may have with importing.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 09.02.2003 Autor: Tom Rettig
Programmieren des API
06-01 Programmieren des API.doc
Suchen, Einbinden, Deklarieren und Aufrufen von API-Funktionen zeigt Ralf Gladis in seinem Buchauszug. Vielfältige Verwendungsmöglichkeiten ergeben sich durch den Einsatz von Windows-API-Funktionen; zum Beispiel kann man seine eigene Anwendung als vorderstes Fenster setzen.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Ralf Gladis
Prototyping mit Visual Extend
D-PROT_97.doc
Diese Session zeigt auf, wie mit der Entwicklungsumgebung Visual Extend der Firma Devigus Engineering AG schnell Anwendungen unter Visual FoxPro 3.0b oder 5.0 erstellt werden können, um dem Kunden möglichst rasch einen lauffähigen Prototypen seiner zukünftigen Anwendung vorzustellen. Die Session führt durch das Erstellen einer neuen Applikation, welche während der Session von Grund auf live entwickelt wird. Die zu erstellende Applikation beinhaltet Standard-Datenmanipulationsformulare, OneToMany-Formulare sowie Child-Formulare, welche dynamisch mit Parent-Formularen verbunden sind. Ebenfalls beschrieben wird die Erstellung von Foreign Key Validation und Auswahllisten, Abhandlung von Benutzer- und Systemspezifischen Einstellungen, bis hin zur Auswahlliste im Child-Grid eines OneToMany-Formulares. Dies alles sind Standardanforderungen einer anspruchsvollen Software, welche der Kunde beim Prototyping-Verfahren bereits frühzeitig erkennen sollte!
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 25.03.2005 Autor: Arturo Devigus
Query Designer and View Designer
Query Designer and View Designer.doc
Visual FoxPro’s Query Designer and View Designer allow you to create queries which select subsets of your data. The View Designer also lets you create updatable result sets based on both local and remote data. This session explores both the use of these tools and the SQL code they generate.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Tamar E. Granor, Ph.D.
Rapid Application Development mit Visual Extend 5.0
VFX5Red.doc
Visual Extend stellt eine umfassende Entwicklungsumgebung für Software-Entwickler dar, welche mit Microsoft Visual FoxPro 3.0 oder 5.0 arbeiten. Visual Extend beinhaltet visuelle Builder, welche den Software-Entwickler bei seiner täglichen Arbeit unterstützen und so die Entwickler- produktivität drastisch steigern. Dies, ohne jegliche Einbussen bezüglich Flexibilität oder Leistungsfähigkeit in Kauf nehmen zu müssen. Visual Extend macht aus Visual FoxPro ein echtes Rapid Application Development Tool, dies sowohl für Desktop als auch Client Server Datenbank-Anwendungsentwicklungen.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 16.06.2008 Autor: Uwe Habermann
Referenzliste zu MS FoxPro / MS Visual FoxPro
Referenzliste1996.doc
Zusammenstellung bekannter Anwender von Microsoft FoxPro bzw. Microsoft Visual FoxPro mit Stand 1996.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 12.09.2003 Autor: Rainer Becker
Relationships and Referential Integrity
Relationships and Referential Integrity.doc
This is an excerpt from the Micro Endeavors course Visual FoxPro Accelerated Application Development
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Micro Endeavors
Report Design in Visual FoxPro 3
Report Design in Visual FoxPro 3.doc
Even in the middle of an object oriented world, the report designer’s primary purpose has not changed: to enable users to quickly and effectively produce reports that convey meaningful information based on the data stored in the data source.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 08.05.2003 Autor: Randy Wallin
Sonderheft FWK - Visual Extend
Sonderheft FWK - Visual Extend.doc
Visual Extend versteht sich als Entwicklungsumgebung. Visual Extend 3.5 (im folgenden Text mit VFX abgekürzt) ist kein Anwendungsgenerator. Dies ist der wesentliche Unterschied zu den anderen RAD-Tools. Bei der Entwicklung mit VFX arbeitet der Programmierer wie gewohnt mit VFP. VFX besteht aus Klassenbibliotheken, einer leeren Musterapplikation und Steuerelementassistenten (Builder).
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 05.05.2005 Autor: Uwe Habermann
Sonderheft FWK - Visual Extend 5.0
Sonderheft FWK - Visual Extend 5.doc
Visual Extend 5.0 versteht sich als Entwicklungsumgebung. Visual Extend (im folgenden Text mit VFX abgekürzt) ist kein Anwendungsgenerator. Dies ist der wesentliche Unterschied zu den anderen RAD-Tools. Bei der Entwicklung mit VFX arbeitet der Programmierer wie gewohnt mit VFP. VFX besteht aus Klassenbibliotheken, einer leeren Musterapplikation und Steuerelementassistenten (Builder).
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 05.05.2005 Autor: Uwe Habermann
Sonderheft FWK - Visual ProMatrix
Sonderheft FWK - VisualProMatrix.doc
Visual ProMatrix (VPM) ist ein Anwendungsgenerator für Visual FoxPro. Man kann eine komplexe Datenbankanwendung mit allen professionellen Funktionen vollständig in Visual ProMatrix erstellen, wobei VPM ausschließlich VFP-Code verwendet. VPM ist in einem hohen Maße konfigurierbar und stellt einen wohlorganisierten und systematischen (nicht zwingend vorgeschriebenen) Ansatz zur Anwendungserstellung zur Verfügung.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 25.09.2003 Autor: Christian Horn
Sonderheft FWK - XCASE
Sonderheft FWK - XCASE.doc
xCase ist ein Datenmodellierung und Datenpflege-Werkzeug für Visual FoxPro (FP, und andere DBF Dialekte, sowie in einer zukünftigen Version einige SQL-Server und ODBC Datenquellen), im neu-deutsch als „Entity-Relationship Designer“ bezeichnet.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 25.09.2003 Autor: Christian Horn
Sonderheft Menüs - Erstellen von Menüs in Visual FoxPro
Sonderheft Menüs - Erstellen eigener Menüs.doc
Wenn Sie Windows95-kompatible Anwendungen entwickeln, wollen Sie diesen auch ein Menüsystem zuordnen, das dem Anwender die Funktionalitäten der Anwendung zur Verfügung stellt. Das Entwicklerhandbuch von Visual FoxPro behandelt die Mechanismen, mit denen Sie das Menüsystem erstellen und ist daher ein guter Startpunkt für die Entwicklung. Dieser Artikel fügt noch Informationen für folgende Bereiche hinzu...
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 28.10.2002 Autor: Rodney Hill
Sonderheft VFP - Berichtsdesigner
Sonderheft VFP Berichte.doc
Berichte und Etiketten ermöglichen die Ausgabe von Tabelleninhalten auf Papier. Grundlage der Berichte können Tabellen wie auch Ansichten sein. Der Unterschied von Berichten und Etiketten besteht lediglich in der Form des Seitenlayouts, bzw. Etiketten sind nur eine spezielle Form eines Berichtes. Die auszugebenden Daten sind in der Datenumgebung festzulegen.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 26.10.2002 Autor: Rolf Riethmüller
Sonderheft VFP - Datenbankcontainer
Sonderheft VFP DBC.doc
Die wesentliche Erweiterung von Visual FoxPro im Datenbankbereich sind die neuen Datenbank-Container. Ein DBC fast bestehende Tabellen zu einer Gesamt-Datenbank zusammen und ist selbst auch wieder nur eine Tabelle. Die Gesamtheit von Datenbank-Container mit allen in ihm definierten Tabellen ergibt dann die eigentliche Datenbank.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 26.10.2002 Autor: Rainer Becker
Sonderheft VFP - Eigenschaften
Sonderheft VFP Eigenschaften.doc
Eigenschaften sind vergleichbar mit Variablen - in der englischen Fachliteratur werden sie auch "member variables" genannt. Welche Eigenschaften ein Objekt besitzen soll, ist in der Klassendefinition festgelegt. Jede Klassendefinition kann eine unterschiedliche Anzahl von Eigenschaften enthalten.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 26.10.2002 Autor: Alf Borrmann
Sonderheft VFP - Ereignisse
Sonderheft VFP Ereignisse.doc
Unter FoxPro 2.x (DOS und Windows) gab es im Grunde noch kein vollständiges Event-Modell. Es erforderte viel Programmieraufwand, um ein Event Modell zu implementieren. Der Anwender hatte die Möglichkeit, ein Programm so zu bedienen, als ob ein echtes Ereignismodell zur Verfügung steht.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 03.01.2003 Autor: Hartmut Billewicz
Sonderheft VFP - Formulare
Sonderheft VFP Formular.doc
Masken werden in Visual FoxPro als Formulare (Forms) bezeichnet. Die Formulare sind in drei Kategorien einzuteilen: Formularsatz (FormSet), Formular (Form) und Symbolleisten (Toolbar). Formularsätze bestehen aus mehreren Formularen. Die Bearbeitung der Formulare erfolgt mit dem Formulardesigner, Symbolleisten sind mit dem Klassendesigner als Klassendefiniton zu erstellen und bearbeiten.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 26.10.2002 Autor: Hartmut Billewicz
Sonderheft VFP - Klassen
Sonderheft VFP Klassen.doc
Mit Visual FoxPro hält die objektorientierte Programmierung - nachfolgend kurz OOP genannt - Einzug in die FoxPro-Anwendungsentwicklung. Im Gegensatz zu "objektbasierten" Entwicklungssystemen enthält Visual FoxPro eine komplette Implementierung der Objektorientierung.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 26.10.2002 Autor: Alf Borrmann
Sonderheft VFP - Konvertierung
Sonderheft VFP Konvertierung.doc
In Visual FoxPro 3.0 ist die Struktur der meisten Dateien in denen die Informationen zu den einzelnen Modulen gespeichert sind, im Vergleich zu FoxPro 2.x geändert. Diese Veränderung erfordert eine Konvertierung der Dateien, und der in ihnen enthaltenen Informationen in das für Visual FoxPro 3.0 lesbare Format. Die Konvertierung der Dateistrukturen erfolgt automatisch.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 26.10.2002 Autor: Alf Borrmann
Sonderheft VFP - Objektorientierung
Sonderheft VFP Objektorientierung.doc
Dieser Abschnitt ist keine Einführung in die objektorientierte Programmierung, sondern nur ein kurzer Einblick was objektorientierte Programmierung bedeutet, und wie sie in Visual FoxPro umgesetzt ist.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 26.10.2002 Autor: Norbert Abb
Sonderheft VFP - Projektmanager
Sonderheft VFP Projektmanager.doc
Der Projektmanager (PM) in Visual FoxPro 3.0 ermöglicht die Organisation der Arbeit auf dem Desktop. Für Programmierer ist der Projektmanager die wesentliche Komponente zur Erstellung einer Anwendung. Im Projektmanager werden alle Teile der Anwendung, wie z. B. Datenbanken, Formulare, Programmcode etc., als Projekt verwaltet. Ein Projekt ist nichts anderes als eine FoxPro-Tabelle mit der Erweiterung .PJX.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 26.10.2002 Autor: Rolf Riethmüller
Sonderheft VFP - Steuerelemente
Sonderheft VFP Controls.doc
Visual FoxPro stellt dem Programmierer einen großen Satz von Objekten für die Maskengestaltung zur Verfügung. Am Ende des Artikels befindet sich eine Übersicht über alle Controls - auch Basisklassen genannt. Nicht alle dieser Steuerelemente sind neu, die meisten sind nur umbenannt und/oder erweitert. Wirklich neu im Rahmen dieses Artikels sind Timer (Zeitsteuerung) und Pages/Pageframes (Reiter). Besonders wichtig sind außerdem das Grid (Browse als Steuerelement) und die OLE-Elemente.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 26.10.2002 Autor: Rainer Becker
Sonderheft VFP - Tabellen
Sonderheft VFP Tabellen.doc
FoxPro arbeitet zwar nach wie vor mit Tabellen im DBF-Format, aber diese sind nicht mehr kompatibel, sobald man einige der neuen Funktionen und Fähigkeiten benutzt. Aber auch ganz ohne Verwendung von sowohl Objektorientierung als auch des neuen Datenbankcontainers hat sich so einiges im Datenbankbereich getan.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 26.10.2002 Autor: Rainer Becker
Sonderheft VFP - Views
Sonderheft VFP Views CS.doc
Das Kapitel über Views (Ansichten) zeigt, wie Views erstellt, modifiziert und verwendet werden. Außerdem gibt es einen Einblick, welche Bedeutung Remote-Views für die Client-Server-Programmierung haben.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 26.10.2002 Autor: Norbert Abb
Subclassing Visual FoxPro Base Classes
Subclassing Visual FoxPro Base Classes.doc
To subclass or not to subclass, that's the question. When, if ever, should you use Visual FoxPro base classes directly in your applications? At DevCon 95 and during the Visual FoxPro beta, the conventional wisdom was that developers should subclass all of Visual FoxPro's base classes. I went with the crowd at first, but then I changed course and used the Visual FoxPro-provided base classes directly. This article is about a bad decision and a learning experience that I want to pass along to the readers of this fine publication. I debated this process all during the beta and finally saw the light I was looking for.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Richard A. Schummer
Sub-Classing von PageFrames, um schnell auf jede Seite zuzugreifen
05-02 Subclassing von Pageframes.doc
Für die verschiedenen Versionen von Visual FoxPro ab Version 3.0 erläutert Lisa Slater Nicholls die Möglichkeiten zum Subklassen von Pageframes samt der Erstellung eines kleinen Builders dafür.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Lisa Slater Nicholls
The Future of FoxPro - A response to the current spate of rumors
FPFUTURE.DOC
When Microsoft acquired FoxPro from Fox Software there was enormous speculation that they had only done so in order to ‘Kill’ FoxPro. In the past few years, this speculation has been shown to be precisely that, “speculation”. Microsoft have spent enormous amounts of time, and money, developing the FoxPro product from its Version 2.0 ‘xBase and pseudo Windows’ state into a fully integrated Windows product.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 09.02.2003 Autor: Andy Kramek
The Visual FoxPro Data Dictionary
The Visual FoxPro Data Dictionary.doc
With Visual FoxPro, Microsoft is finally giving us something Xbase developers have needed for years: a built-in data dictionary. Visual FoxPro’s data dictionary is based on a database container, a table that contains definitions for tables, persistent relationships between tables, connections to remote data sources such as SQL Server, and views (both for local and remote data).
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Doug Hennig
The Visual FoxPro Object Model
The Visual FoxPro Object Model.doc
The Visual Foxpro object model is based on a strong foundation of object-oriented principles. User defined classes, protected class members, inheritance, - everything you would expect to find in a robust object model.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 23.07.2003 Autor: Yair Alan Griver
The Visual FoxPro Object Model
The Visual FoxPro Object Model.doc
The Visual Foxpro object model is based on a strong foundation of object-oriented principles. User defined classes, protected class members, inheritance, - everything you would expect to find in a robust object model. The model includes a set of built-in classes that you use as a basis for creating your own classes. These built-in classes are called base classes.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Yair Alan Griver
Unleash the Power of OLE and Best-of-Breed Tools
Unleash the Power of OLE and Best of Breed Tools.doc
Visual FoxPro can tell programs such as Microsoft Word what to do—so you don’t need to build a word processor into your applications.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Michael P. Antonovich
Using OLE Automation in Visual FoxPro 3.0
Using OLE Automation in Visual FoxPro.doc
Since the introduction of the Microsoft FoxPro database management system for Windows, developers have been able to use OLE technology to embed or link documents from other applications directly into FoxPro tables. Now Visual FoxPro 3.0 goes much further, allowing you to use OLE Automation to add the functionality in Microsoft Office products—such as Microsoft Word and Microsoft Excel—to applications created with FoxPro.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Paul Bienick
Using the VFP Project Manager
Using the VFP Project Manager.doc
This paper introduces the use of Visual FoxPro's Project Manager.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Michael P. Antonovich
Using Toolbars in Visual FoxPro
Using Toolbars in Visual FoxPro.doc
Visual FoxPro lets you create "real" toolbars - something you could never do in FPW 2.6. Toolbars provide a nice way to access commonly used features in your application, such as record navigation, saving changes, and opening forms. Toolbars can make your applications much more appealing, however there are some design considerations you need to consider before you will be able to use them effectively.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Dave Lehr
Using Visual FoxPro to Access Remote Data
Using Visual FoxPro to Acces Remote Data.doc
Microsoft® Visual FoxPro™ provides ways to connect to remote data of various types, including data created in non-tabular format, on different platforms, and from different products. You can get data of almost any type, as long as you know the format and have permission from the server administrator to access it. To do this, Visual FoxPro uses Open Database Connectivity (ODBC) technology, SQL drivers and language, and the speed and object-oriented programming features of Visual FoxPro. ODBC services are handled by the drivers available in your operating system and those supplied with Visual FoxPro. To use these services, you need to have information about your data source and, perhaps, a password.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: McAlister Merchant
VFX 05.0 Technische Hilfe zu VFX5
Vfx5tech.zip
Technische Hilfe zu Visual Extend 5.0 für Visual FoxPro 5.0
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 05.04.2011 Autor: Arturo Devigus
Visual FoxPro and Client/Server Development
Visual FoxPro and Client Server Development.doc
With the release of Visual FoxPro™, Microsoft® has moved FoxPro® into the forefront of client/server front ends. Visual FoxPro includes numerous ways of accessing back-end information, and in concert with its very fast local database engine and data dictionary, it provides one of the best options for serious client/server development. This article will review the capabilities built into Visual FoxPro, touching on when each capability may be used.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Yair Alan Griver
Web Pages: A Programmer's Perspective
Web Pages A Programmers Perspective.doc
In case you haven't noticed, the frenzy over the World Wide Web is not dying down, but rather it seems to become more intense with each passing day. New technologies and new Web browsers are encouraging the creation of "more active" and "smarter" Web pages. There is a definite move from the "static" type of pages (the ones you're used to seeing) toward ones rich in "active" content. This means lots of opportunities for Web page authors to get involved in creating active Web page content.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 15.02.2003 Autor: Michael McGee
West Wind Web Connection For Visual FoxPro 3.0
WCONNECT.DOC
Welcome to West Wind Web Connection. This product can connect your Visual FoxPro applications to the World Wide Web in real time, allowing you to take full advantage of Visual FoxPro’s powerful data access functionality for providing dynamically generated Web Content. The supplied classes and tools greatly simplify receiving CGI requests, using the CGI information and generating the final dynamic HTML pages to return to the web server.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 17.09.2003 Autor: Rick Strahl
WinWord für VFP-Berichte automatisieren
06-04 WinWord für VFP.doc
Dieser Artikel von Lisa Slater Nicholls ist die Fortsetzung des vorherigen Artikels mit diesmal einem umfangreichen Anwendungsbeispiel für die WinWord-Ansteuerung durch verschiedene Visual FoxPro-Versionen.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 18.07.2005 Autor: Lisa Slater Nicholls
Workshop Klassen
CLASSES.DOC
Eines der neuen Schlagworte, mit denen sich der nach VISUAL FOXPRO 3.0 aufsteigende Entwickler auseinandersetzen muß, ist das Wort ‘Klassen‘. Dahinter verbirgt sich eine grundlegende Konzeption der objektorientierten Programmierung.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 26.08.2003 Autor: Alf Borrmann
Workshop Konvertierung
FP26-VFP.DOC
Der Wechsel der Versionsnummer vor dem Komma hat Microsoft als Benennung der neuen Version von FOXPRO nicht gereicht, auch der Name ändert sich zu VISUAL FOXPRO. Diese klare Abgrenzung zu den Vorgängerversionen ist berechtigt und notwendig, denn VISUAL FOXPRO (im folgenden auch kurz VFP) ist mehr als ein Update. VFP konfrontiert den FOXPRO-Entwickler in vielen Bereichen mit völlig neuen Konzepten. Die versprochene Abwärts-Kompatibilität erlaubt es jedoch, bereits bestehende FOXPRO 2.6-Projekte in die neue Umgebung zu übernehmen. Dies ist aber nicht 1 zu 1 möglich, sondern es müssen viele Dinge beachtet werden, um die neuen Möglichkeiten nutzen zu können.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 26.08.2003 Autor: Alf Borrmann
Workshop zu Builders und Wizards
BUILDWIZ.DOC
Mit VISUAL FOXPRO 3.0 werden für alle Bereiche der Datenbankentwicklung und -bedienung Editoren mitgeliefert. Diese ermöglichen es, Formulare, Reports und komplette Datenbanken zu Erstellen bzw. zu bearbeiten. Die Editoren sind dafür vorgesehen, alle Eigenschaften des jeweils zu bearbeitenden Moduls einstellen zu können und sind demnach entsprechend umfangreich.
Diskutieren | Abonnieren | Aktionen einblenden
Geändert: 26.08.2003 Autor: Alf Borrmann